immoflash

Citylogistik wird immer wichtiger

Corona lässt E-Commerce weiter wachsen

Autor: Charles Steiner

Durch den Umstand, dass durch die Corona-Pandemie das gesamte öffentliche Leben nahezu stillsteht und alles - bis auf Lebensmittelhändler und Geschäfte für den täglichen Bedarf - geschlossen hat, könnte eine Trendwende für den Logistikimmobiliensektor einleiten. Davon geht Andreas Liebsch, Geschäftsführer des Logistikentwicklers Go Asset, in einer aktuellen Analyse aus. Durch den Lockdown werde E-Commerce weiter wachsen, da mittlerweile auch die ältere Bevölkerung den Convenience-Faktor zunehmend erkannt hat. Damit werde vor allem die Citylogistik eine wesentlich stärkere Rolle spielen, innerstädtische Handelsflächen werden weiter schrumpfen. Liebsch: „Durch die weitere Zunahme des E‐Commerce und die damit verbundene Konsumentenerwartung hinsichtlich Schnelligkeit und Pünktlichkeit der Zustellung werden Logistikimmobilien noch weiter in die Städte rücken und deren Anzahl erhöht werden.“ Ebenfalls notwendig wird auch eine Diversifikation der Produktionsstandorte sein. Dass viele produzierenden Unternehmen ihre Produktion etwa nach China verlagert hat, wird jetzt zum Bumerang. Da werde ein Umdenken einsetzen. „Die COVID‐19 Krise macht transparent, was es bedeutet, wenn Unternehmen von einem oder wenigen Produzenten abhängig sind und diese/r geografisch im wahrsten Sinne des Wortes “am anderen Ende der Welt" sitzt. Vielfach kam es zu Produktionsschließungen, weil die Ware aus Asien nicht ankam. Das ist insbesondere im Bereich der FMCG‐Güterindustrie (Fast Moving Consumer Goods) und bei vielen europäischen Produzenten mit Zulieferern aus Asien der Fall." Doch wenn die Produktion wieder nach Europa zurückkehrt, wird demnach auch die Nachfrage an Logistikimmobilien steigen, was diese Assetklasse für Investoren nachhaltig attraktiv machen würde.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Weitere Artikel

  • » Der digitale Weihnachtsmann – Anlässlich des Weihnachtsfests wagt der Dokumentationssoftware-Anbieter ... mehr >
  • » Japanische Verhältnisse in Deutschland – Wird es in Deutschland „japanische Verhältnisse“ ... mehr >
  • » immo7: Wohnüberangebot – Erstmals konnte der Nachholbedarf beim Bau im Wiener Wohnungsmarkt ... mehr >