immoflash

UBM-Projekt NeuHouse vermarktet

Einheiten im Berliner Projekt verkauft

Autor: Stefan Posch

Kurz nach seiner Fertigstellung Ende 2020 sind alle 61 Wohnungen und sechs Gewerbeeinheiten im Neubau sowie alle 14 Einheiten im sanierten, denkmalgeschützten Altbau im Beliner Projekt des NeuHouse in unmittelbarer Nähe zum Checkpoint Charlie verkauft. Den Vertrieb hatte die David Borck Immobiliengesellschaft exklusiv übernommen. Das NeuHouse zeichnet sich vor allem durch seine Symbiose aus historischer Architektur der Vergangenheit und Design der Gegenwart aus. Das über 150 Jahre alte Haus an der Enckestraße hat den klassischen Glanz der beliebten Altbauten inne, während die neugestaltete Ergänzung des Baudenkmals aus der Feder der Architekten Gewers & Pudewill dem Ensemble ein modernes, urbanes Antlitz verleiht.

Bei der Sanierung des Altbaus stand vor allem die Wiederherstellung der ursprünglichen Fassade im Vordergrund. Der Bauherr und Investor Stadtgrund Bauträger GmbH, ein Unternehmen der UBM Development, engagierte dafür einen Denkmalpfleger, um mit ihm die ehemalige Architektur des Objekts zu rekonstruieren.