immoflash

UBM-Tochter kauft in Berlin

Münchner Grund baut dort 520 Wohneinheiten

Autor: Charles Steiner

In Berlin wird Wohnraum aufgrund des massiven Zuzugs immer knapper. Damit werden auch vermehrt Stadtteile außerhalb des Zentrums wie Pankow oder Weißensee für Käufer immer interessanter. Immerhin: Bei den Verkaufszahlen liegt Pankow mittlerweile auf dem dritten Platz - nach Charlottenburg-Wilmersdorf und Berlin Mitte. Die UBM-Tochter Münchner Grund hat das erkannt und in Berlin-Pankow zwei benachbarte Liegenschaften mit einer Gesamtgrundstücksfläche von 18.872 m² akquiriert und wird auf diesem im kommenden Jahr 520 Wohneinheiten errichten. Das gab die Münchner Grund am Donnerstagvormittag bekannt. Geplanter Baubeginn ist im dritten Quartal 2017, die Fertigstellung voraussichtlich im zweiten Quartal 2020.

Auf dem Grundstück Ecke Thulestraße 50-64 - es ist das größere Grundstück - sind 366 Wohnungen und 229 Tiefgaragenstellplätze geplant, die zum Großteil als klassische Eigentumswohnungen und im freifinanzierten Bereich errichtet werden. Direkt angrenzend an der Thulestraße 48 entsteht ein Apartmenthaus mit 155 Wohneinheiten. Mit diesem Projekt sowie dem in Kreuzberg gelegenen "NeuHouse" wächst die Anzahl der von Münchner Grund entwickelten Wohneinheiten auf über 1.000 an, wie Geschäftsführer Christian Berger erklärt: „Der Berliner Wohnungsmarkt steht immens unter Druck. Wir freuen uns, dieser starken und wachsenden Nachfrage mit qualitativ hochwertigen Eigentums- und Mietwohnungen in sehr guter Lage entgegenzukommen.“

Weitere Artikel

  • » UBM erobert Deutschland – Deutschland ist über die zurückliegende Jahre der wichtigste ... mehr >
  • » Richtfest für „Berliving“ – Nach acht Monaten Bauzeit feierte die UBM-Tochter Münchner ... mehr >
  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >