immoflash

UBM mit weiterer Anleihe

Heute beginnt Zeichnungsfrist:

Autor: Gerhard Rodler

Heute beginnt die Barzeichnungsfrist der neuen 2,750% UBM-Anleihe 2019 mit einer Laufzeit von sechs Jahren (2019-2025). Dem Bar-Zeichnungsangebot ist ein Angebot zum Umtausch der Anleihe 2015-2020 in die neue sechsjährige UBM-Anleihe 2019 vorangegangen, das von rund einem Drittel der Inhaber der alten Anleihe 2015-2020 angenommen wurde. So wurde ein Gesamtnennbetrag von 25,16 Millionen Euro der Anleihe 2015-2020 in die neue UBM-Anleihe 2019 umgetauscht, was einem Anteil von etwa 33,55 Prozent des Gesamtnennbetrags der ausstehenden Anleihe entspricht. Die Umtauschfrist lief bis 31. Oktober 2019. Aufgrund des erfolgreichen Umtauschangebots und der starken Nachfrage weiterer Retail- und institutioneller Investoren wurde der Re-Offer Kurs von der Emittentin in Abstimmung mit den Joint Lead Managern mit 100% festgelegt. "Wir freuen uns sehr über das bisherige Investorenfeedback, die Nachfrage nach der neuen Anleihe liegt deutlich über unseren Erwartungen - ein Beleg für das starke Vertrauen der Investoren in UBM als wiederkehrenden und zuverlässigen Anleiheemittent. Der Markt honoriert unsere Verlässlichkeit und unser klares Committment zu einer konservativen Finanzpolitik", so Patric Thate, CFO der UBM Development. Interessierte Anleger können die 2,750 Prozent UBM-Anleihe 2019-2025 voraussichtlich in der Zeit von 4.-8. November 2019 zeichnen, wobei eine vorzeitige Schließung vorbehalten bleibt. Das Emissionsvolumen der UBM-Anleihe 2019-2025 beläuft sich auf bis zu 120 Millionen Euro, wovon auf Basis des bereits erfolgten Umtausches nunmehr bis zu 94.836.000,00 Euro für die Barzeichnung zur Verfügung stehen.

Weitere Artikel

  • » UBM verkauft Hotel in Frankfurt – UBM und ihr Projektpartner Munich Hotel Invest ... mehr >
  • » Krisensicheres Investment: Hotels – Hotels als Anlageform werden immer beliebter, ... mehr >
  • » Porr konkretisiert Immopläne – Wie angekündigt, hat die PORR auf ihrem Weg zu einer ... mehr >