immoflash

UBM verdoppelt Dividende

Deutliche Steigerung der Profitabilität

Autor: Gerhard Rodler

Gute Vorzeichen für eine im Raum stehende mögliche Kapitalerhöhung: Die UBM Realitätenentwicklung AG, die Gesellschaft soll im Mai in UBM Development AG umbenannt werden, veröffentlichte am 24. Februar 2015 vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2014. Die nunmehr vorliegenden endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 zeigen eine deutlichere Steigerung der Ergebniskennzahlen. Die konsolidierte Produktionsleistung (Erlöse aus Immobilienverkäufen, Mieteinnahmen, Einnahmen aus Hotelbetrieb und noch nicht abgerechnete Bauleistungen, einschließlich anteiliger Berücksichtigung nicht konsolidierter Beteiligungen) lag 2014 bei 482,6 Mio. Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Sachanlagen sowie immaterielle Vermögensgegenstände (EBITDA) lag bei 56,8 Mio. Euro, das Betriebsergebnis EBIT bei 53,5 Mio. Euro. Das Jahresergebnis liegt bei 28,2 Mio. Euro. Sämtliche angeführten Zahlen berücksichtigen auf einer pro-forma Basis für das gesamte Geschäftsjahr 2014 auch das Ergebnis der PIAG Immobilien AG, welche im Februar 2015 auf die Gesellschaft verschmolzen wurde. Der vollständige Jahresfinanzbericht soll nach Feststellung der Jahresabschlüsse durch den Aufsichtsrat am 14. April 2015 veröffentlicht werden. Der Vorstand wird der Hauptversammlung eine Dividende von 1,25 Euro je Aktie (nach 0,62 Euro je Aktie im Vorjahr) vorschlagen.