immoflash

Union Investment dehnt in Helsinki aus

Retail- und Bürokomplex für Fonds erworben

Autor: Charles Steiner

Die Union Investment hat eine rund 8.300 m² große Einzelhandels- und Büroimmobilie mit der Adresse Aleksanterinkatu 19 im Stadtzentrum von Helsinki erworben. Der Kaufpreis liegt bei rund 148 Millionen Euro und der Ankauf erfolgt für den Bestand des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Deutschland. Für den Fonds, der bereits zwei Büroimmobilien im Raum Helsinki im Portfolio führt, ist es das aktuell größte Investment in Finnland. Mit rund 5,6 Millionen Passanten pro Jahr befindet sich das 1898 im Stil der Neo-Renaissance errichtete Gebäude am Standort mit der höchsten Passantenfrequenz in der finnischen Hauptstadt. Verkäufer der Immobilie ist die finnische Investmentgesellschaft Sponda.

"High-Street-Immobilien in hervorragenden innerstädtischen Lagen sind ein fester Bestandteil unserer Investmentstrategie. Nach den jüngsten Ankäufen in Madrid und Kopenhagen fügt sich auch die gemischt-genutzte Immobilie in der Innenstadt von Helsinki sehr gut in unser Portfolio ein. Die exponierte Ecklage an der Kreuzung von zwei wichtigen Einkaufs- und Büromeilen sorgt langfristig für sichere Investitionsbedingungen", sagt Henrike Waldburg, Leiterin Investment Management Retail bei der Union Investment Real Estate GmbH.