immoflash

Union Investment forciert Mikroapartments

107 Einheiten von GBI in Wiesbaden erworben

Autor: Charles Steiner

Union Investment hat vom Projektentwickler GBI 107 vollmöblierte Mikrowohnungen im Zentrum Wiesbadens erworben. Entstanden sind in Wiesbaden vollmöblierte 1- bis 2-Zimmer-Apartments der Marke Urban Base mit Größen zwischen 30 und 50 m² und Balkon. Insgesamt steht eine Mietfläche von mehr als 4.400 m² zur Verfügung. Hinzu kommen 107 Pkw-Stellplätze, teilweise mit Ladestationen für Elektroautos. Die Bauarbeiten an der Immobilie direkt am Hauptbahnhof seien trotz der Corona-Pandemie wie geplant bis Ende des Vorjahres fertiggestellt worden, die ersten Bewohner sind bereits in der Klingholzstraße 8 eingezogen. Die Vermietung der Urban Base-Wohnanlage mit sechs Etagen erfolgt aktuell über die GBI.

„Wiesbaden hat sich bis zum Beginn der Corona-Krise wirtschaftlich hervorragend entwickelt. Union Investment sieht auch weiterhin gute Chancen, dass der jahrelange Aufwärtstrend nach dem Ende der Pandemie vergleichsweise schnell wieder einsetzt“, sagt Dennis Linow, Asset Manager bei der Union Investment Real Estate GmbH. Bereits vor dem Baustart hatte Union Investment 2018 die projektierte Mikroapartment-Anlage am Wiesbadener Hauptbahnhof im Rahmen eines Forward-Funding-Agreements erworben, für den Spezialfonds Urban Living Nr. 1. Dieser fokussiert sich auf kleinteiliges Wohnen in urbaner Lage für beispielsweise Studenten, Berufseinsteiger und Fernpendler in Europa mit Schwerpunkt auf Deutschland.