immoflash

Union Investment kauft in Holland

Projektiertes Logistikzentrum in den Niederlanden erworben

Autor: Charles Steiner

Der niederländische Logistikmarkt entfaltet sein volles Potenzial. In den vergangenen Wochen sind in diesem Segment gleich mehrere Deals verzeichnet worden. Schon kommt der nächste: Die Union Investment hat ein Logistikprojekt im niederländischen Almere von der Baufirma Aan de Stegge Twello erworben. Bis April 2021 entstehen auf dem rund 52.200 m² großen Grundstück im Industriepark „Stichtsekant“ insgesamt 34.000 m² Mietfläche. Der Ankauf erfolgt für den Bestand des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Europa. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Von den 34.000 m² Mietfläche entfallen rund 28.900 m² auf Logistik-, 3.700 m² auf Büro- und 1.400 m² auf Mezzanineflächen. Das Objekt ist bereits vollständig an Dimensio Verpakkingen vermietet, ein Unternehmen, das recyclebare Plastikverpackungen herstellt und dort seinen neuen Hauptsitz einrichten wird. Der Mietvertrag läuft über 15 Jahre.

„Als fünftgrößte EU-Volkswirtschaft haben sich die Niederlande aufgrund ihrer günstigen Lage im Verhältnis zum europäischen Hinterland und der erstklassigen Luft- und Seehäfen des Landes zu einem wichtigen Distributionszentrum in Europa entwickelt“, sagt Stephan Riechers, Senior Investment Manager Logistik bei Union Investment

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Union Investment verdoppelt Logistik – Die Union Investment plant, sein Logistikportfolio ... mehr >
  • » Principal bringt europäischen Immo-Fonds – Die Principal Real Estate Europe legt ... mehr >