immoflash

Union Investment verdoppelt Logistik

Logistikimmobilie via Forward Funding erworben

Autor: Charles Steiner

Die Union Investment plant, sein Logistikportfolio im Wert von aktuell einer Milliarde Euro in den kommenden Jahren mindestens zu verdoppeln: Im Rahmen eines Forward Funding Agreements hat die Union Investment jetzt ein Logistikdevelopment in der niederländischen Hafenstadt Rotterdam erworben. Gekauft wurde das rund 53.500 m² Mietfläche umfassende Logistikzentrum für den Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Global. Verkäufer ist die niederländische Heembouw Group, sie entwickelt das Logistikzentrum bis Ende 2020 für den zukünftigen Mieter Fource Logistics. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart worden, so Union Investment über eine Aussendung.

Weitere Ankäufe sollen laut Union Investment folgen. Nachdem sich der Investmentmanager bisher in diesem Segment auf die DACH-Region konzentriert hatte, habe man jetzt nunmehr zwölf europäische Kernmärkte für Logistik-Investments identifiziert. Die Niederlande sind einer davon. Stephan Riechers, Leiter Investment Management Logistik bei Union Investment: „Neben der DACH-Region sind die Benelux-Staaten und die Nordischen Länder ebenso wie wichtige Volumenmärkte wie Frankreich und Spanien weit oben auf unserer Prioritätenliste für europäische Logistik-Investments. Die Logistikregion Rotterdam, zu der auch das Gewerbegebiet Oudeland zählt, in dem das Logistikzentrum für Fource Logistics entsteht, gehört ohne Zweifel zu den wichtigsten und investmentsichersten Logistikstandorten in Europa.“