immoflash

US-Investor steigt bei A&O-Hotels ein

Weitere Expansion auch in Österreich geplant

Autor: Gerhard Rodler

Eines der größten Investment-Unternehmen weltweit, die Texas Pacific Group (TPG ) aus Fort Worth (USA), ist neuer Mehrheitseigentümer der deutschen Billighotelkette A&O Hotels and Hostels AG. Das Unternehmen verzeichnet aktuell über drei Millionen Nächtigungen pro Jahr und damit einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro. Die rasant expandierende Kette wuchs zuletzt mit über 25 Prozent pro Jahr.

Derzeit betreibt A&O 31 Hostels mit rund 20.000 Betten in Deutschland, Österreich, Tschechien und den Niederlanden. Im Sommer kommen weitere, unter anderem in Italien und Dänemark, dazu. In Österreich ist A&O viermal, nämlich in Graz, Salzburg und zweimal in Wien vertreten. Damit ist Österreich derzeit der zweitwichtigste Markt des Unternehmens.

Am Management bei A&O Hotels and Hostels ändert sich durch die Übernahme nichts. CEO ist weiterhin Oliver Winter, der in der Partnerschaft eine große Chance sieht: „Dank TPG's weltweiter Präsenz und Expertise im Kauf und Aufbau von Immobilien werden wir unser erfolgreiches Wachstum, das wir zuletzt in Deutschland und Österreich hatten, nun auch in ganz Europa umsetzen können.“