immoflash

Otto makelt im TwentyOne

Alleinauftrag für 86.000 m² Gewerbeflächen

Autor: Charles Steiner

Im Gewerbequartier TwentyOne in der Siemensstraße des Entwicklers Bondi Consult in Wien Floridsdorf wird jetzt der Innovation- und Central Hub vermarktet. Wie der Developer heute Vormittag mitteilen lässt, hat Otto Immobilien den Alleinauftrag für die Vermarktung der rund 86.000 m² umfassenden Gewerbeflächen der beiden Bauteile erhalten. Das Projekt in der Siemensstraße ist mit einer Grundfläche von 50.000 m² eine der letzten großen zusammenhängenden Industrie‐ und Gewerbeareale Wiens. Die beiden Hubs sollen in mehreren Bauphasen bis Ende 2022 bzw. Mitte 2023 fertiggestellt werden.

Dominik Erne von Bondi Consult und kaufmännischer Leiter des Projekts erklärte in einer Stellungnahme, dass man sich für Otto Immobilien aufgrund des Renommees und des internationalen Netzwerks entschieden habe. Patrick Homm, Leiter Gewerbeimmobilien bei Otto Immobilien, sieht im TwentyOne viele Potenziale: „Die beiden von uns vermarkteten Bauteile “Innovation Hub„ und “Central Hub„ werden mit ihren modernen Flächen vorwiegend für Büro, aber auch Labor, Logistik und Retail maßgeblich zur Bereicherung dieses neuen innovativen Business‐Standortes in Wien beitragen.“ TwentyOne besteht aus insgesamt sechs Hubs: Innovation‐, Service‐, Central‐, Student‐, Office‐ und Hotel Hub., wobei der Service Hub bereits verwertet wurde.

Am TwentyOne angrenzend liegt der Bahnhof Siemensstraße, der sowohl von der S‐Bahn als auch Regionalzügen und Autobuslinien angefahren wird. In unmittelbarer Nähe befinden sich zudem die A22 Donauuferautobahn, der Knoten Floridsdorf, die Nordbrücke sowie die Auffahrt zur S2. Durch die Nähe zum Krankenhaus Nord ebenso wie zur Veterinärmedizinischen Universität Wien sowie namhaften Unternehmen wie dem Austrian Institute of Technology (AIT), RailTecArsenal, A1, ATOS, Center Vienna, TechBase, Trescal oder auch Biomedica erwarten sich die Entwickler positive Synergieeffekte.