immoflash

VGP wächst in Ostdeutschland

Immobilienentwickler investiert in Gewerbeparks

Autor: Gerhard Rodler

Die europaweit tätige Immobiliengruppe VGP investiert in zwei Gewerbeparks in Ostdeutschland. Neben dem 2015 fertiggestellten Park in Borna wird der VGP Park Berlin ausgebaut und am Messestandort Leipzig beginnt die Entwicklung eines neuen Gewerbeparks. Beide Parks liegen in Stadtnähe mit optimalem Anschluss an Fernstraßen und Nähe zu den Flughäfen. Insgesamt entwickelt und betreibt VGP inzwischen 13 Parks in ganz Deutschland.

Die Bauarbeiten für die erste der fünf Hallen des VGP Parks Leipzig haben im April begonnen. Auf dem rund 105.000 m² großen Areal in direkter Nähe zur Messe Leipzig soll eine Gewerbehalle mit einer Mietfläche von rund 26.000 m² entstehen. Über 10 Millionen Euro wird VGP in dieses Projekt investieren. Ende Oktober diesen Jahres soll Halle 1 fertiggestellt sein, die sich idealerweise für mittelständische Unternehmen mit leichter Produktion eignet. Bereits kurz nach Fertigstellung der ersten Halle des VGP Parks Berlin waren die rund 22.000 m² im vergangenen Herbst komplett vermietet. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Mietflächen für die erste Halle hat VGP sich entschieden eine zweite Halle spekulativ zu errichten. Sie soll doppelt so groß werden wie die erste Halle. Der Park wird bei Fertigstellung über vier Hallen mit einer Gesamtmietfläche von 103.300 m² verfügen.