immoflash

VI-Engineers expandiert nach NÖ und Bgld

Erste Immobilienprojekte außerhalb Wiens

Autor: Stefan Posch

Der Wiener Bauträger VI-Engineers nimmt nun auch Niederösterreich und Burgenland ins Visier und hat dort bereits vier neue Projekte gestartet, die ersten außerhalb der Bundeshaupstadt. „Der Wiener Immobilienmarkt bietet aufgrund der Preisentwicklungen in den vergangenen Jahren nur noch wenige Gelegenheiten für innovative Projekte, die auch leistbar sind. Deshalb haben wir uns entschlossen, den Aktionsradius der Projektentwicklungen ins Wiener Umland auszuweiten“, erklärt Horst Lukaseder, Geschäftsführer der VI-Engineers. Zudem werde VI-Engineers neben dem traditionellen Wohnbau die Projektentwicklung auch auf Ein- und Mehrfamilienhäuser ausweiten. „Die Nachfrage nach schlüsselfertigen Häusern mit Natur- und Stadtnähe steigt in der heutigen schnelllebigen Leistungsgesellschaft. Wir sehen daher in diesem Segment für uns enormes Potenzial. Und dem Kunden spart es gegenüber dem eigenen Hausbau letztendlich viel Zeit, Geld und Nerven“, so Lukaseder.

Aktuell sind bereits folgende VI-Engineers-Projekte im Wiener Umland in Umsetzung. Im sogenannten „Waldquartier - Seequartier Velm“ werden ab Frühjahr 2020 mehrere Einfamilien- und Doppelhäuser an einem naturnah angelegten Badesee direkt im Schlosspark gebaut. „Für uns ist bei diesen Projekten eine Verschmelzung von Natur und Wohnraum bei gleichzeitiger Stadtnähe eine wesentliche Prämisse“, so Lukaseder. Ein solches Projekt wird derzeit in Grafenwörth geplant, wo Einfamilienhäuser, Wohnungen und Flächen für Gewerbe rund um einen neu angelegten Badesee entstehen. Beim Eisenstädter Projekt „La Vie En Rose“ entstehen freifinanzierten Wohnungen, die laut VI-Engineers “mit viel Fingerspitzengefühl in eine Landschaft eingebettet werden". In der Wiener Neustädter Hubsteingasse entsteht ein ruhig gelegenes Niedrigenergiehaus mit Wohnungen inklusive Gärten, Balkone oder Terrassen.