immoflash

Vienna House baut in Polen aus

Neue Hotelmarke "R.evo" entert Katowice

Autor: Charles Steiner

Die österreichische Hotelgruppe Vienna House launcht mit "R.evo" eine neue Hotelmarke und baut damit gleichzeitig die Aktivitäten in Polen aus. Besagtes Hotelkonzept wird erstmals in der Stadt Katowice ausgerollt, im März des kommenden Jahres soll das Haus eröffnet werden. Der Pachtvertrag mit dem Eigentümer Pinewood Investment Management für das rund 203 Einheiten große Objekt, eine umgenutzte Büroimmobilie, sei bereits unterschrieben worden, heißt es vonseiten Vienna House.

Mit der neuen Marke "R.evo" will Vienna House Hotels und Serviced Apartments miteinander verschmelzen und auch digitale Tools einsetzen. So soll es unter anderem diverse 24/7 Self- und Serviceangebote sowie entsprechende mobile Zugangsmöglichkeiten geben. Man wolle dem Gast mehr Individualität bei Aufenthaltsdauer und Unterkunftsart einräumen. Herzstück des Vienna House R.evo Katowice ist der öffentliche Bereich mit Rezeption, Bar und Lounge. Hinzu kommen noch Co-Working-Spaces.

Rafal Mirowski, Vorstandsvorsitzender von Pinewood Investment Management, sieht dieses Konzept als wegweisenden Ansatz für die Hotellerie an: "Gemeinsam mit Vienna House werden wir das Erscheinungsbild von Hotels transformieren, entlang den Anforderungen und dem Lifestyle neuer Generationen. Wir bieten Ort, zum Schlafen, Arbeiten und Leute kennenlernen." Rupert Simoner, Vorstandsvorsitzender Vienna House: "Es freut mich, dass unsere Vision nun in Katowice klare Formen annimmt."

Nach dem "R.evo" in Katowice werde bereits ein zweites Hotel dieser Art in München gebaut. Dieses soll 2022 eröffnen.