Immobilien Magazin

Vom hässlichen Entlein zum stolzen Schwan

Hotels waren von Investoren lange gemieden, jetzt ist es geradezu umgekehrt.

Autor: Gerhard Rodler

Die Immobilienwelt ist in Bewegung wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Bestes Zeichen ist eine Veränderung bei der Bedeutung der Assetklassen. Eine solche gab es nämlich nicht einmal am Höhepunkt der Finanz- und Wirtschaftskrise vor ein paar Jahren. Wenn sich die großen Publikumsfonds zu einer grundlegenden Adaption bei ihrer Veranlagungsstrategie entschließen, dann hat das Gewicht. Denn die Publikumsfonds setzen den Mainstream. Anderes als diesen könnten sie gerade in den unsicheren Zeiten, in denen wir uns nach wie vor befinden, wohl kaum ihren Anlegern verkaufen. Und gerade heute ist Vertrauen der Anleger ein besonders wertvolles (und seltener gewordenes) Gut.

Die Union Investment ist da ein gutes Beispiel. Während rundherum andere Big Player unter den Publikumsfonds geschlossen und dann aufgelöst werden mussten (ein Reinigungsprozess, der aber jetzt weitgehend abgeschlossen zu ein scheint), hatte die ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.