immoflash

Vom Saulus zum Paulus

Luxus- statt Billigwohnungen

Autor: Gerhard Rodler

Gut zwei Jahrzehnte ist es her, da warb Martin Kelemen mit dem - damals in der Brancherecht unbeliebten - Slogan „Ich baue Wiens billigste Wohnungen“.

Dann hat Kelemen indessen die Fronten gewechselt und ist jetzt mit der Gesellschaft Gilat als Bauherrenvertreter auf der Luxusschiene unterwegs, Folgerichtig ist er jetzt Projektleiter des exklusiven Wohnprojekts THE AMBASSY PARKSIDE LIVING, das am ehemaligen Firmensitz der s Bausparkasse in der Wiener Beatrixgasse ab sofort errichtet wird. Insgesamt 204 Eigentumswohnungen werden es sein, die mit einem Quadratmeterpreis ab 7.500 Euro aber auch einiges zu bieten haben, wie beispielsweise Concierge-Service, Privat-Lounge für Bewohner und Gäste, Meetingraum und sogar ein Privatkino. Und ein Shop oder Café ist zudem auch noch vorgesehen, Alle Wohnungen und Penthouses verfügen über Balkone, Loggien oder Terrassen, die Townhouses haben mit Eigengärten. Die Wohnnutzflächen bewegen sich von 40 bis 400 m².

Geplante Fertigstellung: Sommer 2018