immoflash

Vorsorgewohnungen weiter begehrt

Konjunkturerholung in Sicht

Autor: Gerhard Rodler

Vorsorgewohnungen werden auch in Zukunft eine sichere und nachhaltige Investition darstellen. Mit einer Rendite von 3 Prozent und einem Vermietungsgrad von fast 100 Prozent sei die Anschaffung einer Vorsorgewohnung zwar eine langfristige, aber sehr sichere und nachhaltige Investition. Es sei davon auszugehen, dass sich die Konjunktur in Österreich moderat erholt, die Zinsen aber dennoch noch längere Zeit niedrig bleiben, so Klaus Weyerstrass vom IHS. RVW-Geschäftsführerin Marion Weinberger: „Wir gehen davon aus, dass der Vorsorgewohnungsmarkt auch weiterhin boomt – Grund und Boden in Wien wird stetig im Wert steigen, in Zeiten der Verunsicherung suchen viele Menschen nach einer nachhaltigen und sehr sicheren Investitionsmöglichkeit“.

Beleuchtet wurden bei dem Podiumsdialog der Raiffeisen Vorsorgewohnung gestern Abend außerdem die erwartete Preisentwicklung am Immobilienmarkt, die steuerliche Situation bei der Anschaffung einer Vorsorgewohnung und es wurde über vergangene und geplante Projekte informiert. „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern, aber auch darüber, dass es uns wieder gelungen ist, neue, innovative Partner für kommende Projekte zu gewinnen“, so Weinberger. „Wir können auf einen Vermietungsgrad von 99 Prozent aller von uns gemanagten Vorsorgewohnungen verweisen“ so RVW-Geschäftsführerin Elisabeth Binder.