immoflash

Vorvermietung noch vor Baustart

Becken vermietet Development in Frankfurt

Autor: Günther Schneider

Der Immobiliendeveloper Becken hat in Wiesbaden einen großflächigen Mietvertrag für die Projektentwicklung „Lincoln Offices“ über 18.000 m² mit dem Land Hessen abgeschlossen, und zwar vor Baubeginn. Das Grundstück mit 13.000 m² ist dazu soeben angekauft worden, Baubeginn soll im ersten Quartal des kommenden Jahres sein. Das Land Hessen wird nach Fertigstellung dort mehrere Dienststellen unterbringen, heißt es von Becken. Geplant ist ein siebengeschossiges Bürogebäude mit variabler Raumaufteilung sowie eine Erschließungsstraße. Neben den rund 18.000 m² Mietfläche sollen auch rund 370 Stellplätze enstehen.

Dominik Tenhumberg, Geschäftsführer der Becken Development, erläutert: „Mit unseren Immobilienprojekten in der Wachstumsregion Frankfurt kommen wir dem dringenden Bedarf an modernen Büroflächen nach.“ Allein für Frankfurt prognostizierte das Immobilienberatungsunternehmen Wüest Partner Deutschland bis 2021/22 einen jährlichen Bedarf von rund 61.900 m² Bürofläche.

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Neuer Wohn-AIF platziert – Die auf Wohnimmobilien und geschlossene AIF mit Wohnimmobilien ... mehr >
  • » Deutschland kämpft gegen Immoblase – Auch wenn es keiner aussprechen will: Scheinbar ... mehr >