immoflash

Warimpex am Kapitalmarkt aktiv

Eine Wandelschuldverschreibung getilgt, eine verlängert

Autor: Robert Rosner

Der österreichische Hotel- und Büroentwickler Warimpex hat im März 2016 und Oktober 2016 fällige Wandelschuldverschreibungen im Volumen von insgesamt 23,5 Millionen Zloty (ca. 5,5 Millionen Euro) vorzeitig getilgt und bestehende Wandelschuldverschreibungen im Volumen von 19,5 Millionen Zloty (ca. 4,6 Millionen Euro) zu geänderten Bedingungen um drei Jahre verlängert. Die Wandelschuldverschreibungen, die am 28. März 2013 ausgegeben wurden, und am 31. März 2016 fällig gewesen wären, haben nun folgende Eigenschaften: • Nominale: 19,5 Millionen Zloty (ca. 4,6 Millionen Euro) • Zinssatz: 2,5 Prozent p.a., zahlbar halbjährlich • Fälligkeit: 3. November 2018 • Wandlungspreis: 5,94 Zloty (ca. 1,40 Euro) Der Wandlungspreis wurde mit 5,94 Zloty (ca. 1,40 Euro) festgesetzt. Dementsprechend ist mit den Wandelschuldverschreibungen ein Umtausch- oder Bezugsrecht auf bis zu 3.282.828 Stück auf Inhaber lautende Stammaktien der Gesellschaft verbunden. Eine Neu-Platzierung der Wandelschuldverschreibung oder ein öffentliches Angebot wurden nicht durchgeführt.