immoflash

Warimpex platziert Anleihen

Je zur Hälfte für Projekte und Refinanzierung

Autor: Gerhard Rodler

Die Warimpex hat nun die Wandelschuldverschreibung im Gesamtnominale von PLN 16,5 Millionen (dies entspricht etwa EUR 3,9 Millionen) mit einer Stückelung von PLN 500.000 (etwa EUR 119.000) bei dreijähriger Laufzeit und einem Zinssatz von 3,9 Prozent p.a., zahlbar halbjährlich (act/365), erfolgreich platziert.

Gleichzeitig hat Warimpex auch eine Anleihe im Gesamtnominale von PLN 8,5 Millionen (etwa EUR 2,0 Millionen), einer Stückelung von PLN 500.000 (etwa EUR 119.000) per Schuldverschreibung, einem Zinssatz von 6M-WIBOR + 6,4 Prozent p.a., zahlbar halbjährlich und einer Laufzeit von vier Jahren erfolgreich platziert, wobei die Gesellschaft eine Call Option nach dem Ablauf von drei Jahren hat. Die Anleihe wird zum Laufzeitende zu 100 Prozent zuzüglich angefallener Zinsen zurückgezahlt werden.

Warimpex-CEO Franz Jurkowitsch: „Wir freuen uns sehr, heuer weitere Kapitalmaßnahmen erfolgreich platziert zu haben. Warimpex beabsichtigt, ca. 50 Prozent des Erlöses aus der Emissionen für die Fertigstellung bestehender Projekte und die Entwicklung neuer Projekte sowie ca. 50 Prozent für die mittelfristige Refinanzierung des größten Teils der kurzfristigen Verbindlichkeiten auf Holding Ebene zu verwenden.“

Weitere Artikel

  • » Event zum Tag: Hotel feiert – UBM, Vienna International und Warimpex feiern das fünfjährige ... mehr >
  • » Warimpex & UBM verkaufen Hotel – Der Verkauf des Berliner Andel's Hotels bringt den ... mehr >
  • » Warimpex hält Russland Treue – Obwohl die Russland-Krise den Hotelbetreiber und Immobilienentwickler ... mehr >

Kommentare

causa prima | 05.11.2013 23:11

Zwei Anleihen erfolgreich platziert? Mit einem Volumen von 3.9 Mio. Euro und 2.0 Mio. Euro? Das ist kein Erfolg sondern ein Alarmsignal. Wie blind muss man eigentlich sein um darüber hinweg zur Tagesordnung übergehen zu können?