immoflash

Warimpex & UBM verkaufen Hotel

Andels bringt Verkäufern Millionengewinn

Autor: Gerhard Rodler

Der Verkauf des Berliner Andel's Hotels bringt den beiden Verkäufern - Warimpex und UBM - einen satten Gewinn. „Zwischen neun und zehn Millionen Euro“ beträgt laut Warimpex-CEO Franz Jurkowitsch der Gewinn aus dem Verkauf, erklärte er gegenüber immoflash.

Das 4-Sterne-Kongresshotel andel's Berlin ging an die Union Investment Real Estate GmbH.

Das Closing der Transaktion fand gestern in Berlin statt. Der Kaufpreis liegt bei 105 Millionen Euro. Warimpex und UBM haben die Core-Immobilie seit 2006 gemeinsam entwickelt und seit 2009 - unter dem Management der Vienna International Hotelmanagement AG - betrieben. Die beiden Entwickler waren zu jeweils 50 Prozent an dem 4-Sterne-Superior-Hotel beteiligt. Die Vienna International Gruppe wird als Pächterin des Hotels auch weiterhin für die Führung des Hotels unter dem Namen andel's Hotel Berlin und seiner gesamten weiter bestehenden Belegschaft verantwortlich sein. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Andels betreibt die UBM gerade eben eine weitere Projektentwicklung, welche zusätzliche Synergien schaffen wird.

Laut Jurkowitsch ist das Interesse der Investoren an Hotelimmobilien derzeit sehr groß. So erwartet er, dass noch in diesem Jahr ein großes Hotelpaket - ebenfalls im Gemeinschaftseigentum von UBM und Warimpex - verkauft werden könnte.