immoflash

WCM AG kauft Einzelhandelportfolio

66,5 Millionen Euro für vier Einzelhandelszentren

Autor: Stefan Posch

Die Frankfurter WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG hat einen Portfoliozukauf im Einzelhandelsbereich getätigt. Das Portfolio beinhaltet vier Einzelhandelszentren in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg. Der Nettokaufpreis für die Immobilien mit einem Gesamtmietfläche von rund 52.500 m² beträgt 66,5 Millionen Euro. Das teilte die WCM AG in einer Aussendung mit.

Die Einzelhandelszentren generierten zusammen rund 4,4 Millionen Euro annualisierte Mieteinahmen und weisen einen Leerstand von vier Prozent auf. Die Nettoanfangsrendite entspricht somit 6,7 Prozent. Der FFO beläuft sich laut der Aussendung auf drei Millionen Euro, die FFO Rendite auf rund neun Prozent. „Wir stärken durch diesen Zukauf unseren Bereich Einzelhandelsimmobilien und steigern unseren FFO und NAV signifikant. Den Kaufpreisfaktor von 15-fach sehen wir bei dem hohen Vermietungsstand und dem langfristig gebundenen Ankermieter als sehr attraktiv an“, erklärt Stavros Efremidis, CEO der WCM AG. Die Finanzierung des Portfolios soll durch vorhandene Mittel und durch eine Pfandbriefbankfinanzierung erfolgen. Das Closing der Transaktion soll bis spätestens zum Ende des Jahres erfolgen.

Weitere Artikel

  • » Immofinanz ebnet Weg für Fusion mit CA Immo – Nach über einem Jahr des Hin und Her ... mehr >
  • » Investmentmarkt weiter hoch aktiv – Die Flutung der europäischen Märkte mit Kapital ... mehr >
  • » Hilton Vienna Danube Hotel verkauft – Die Hotels & Hospitality Group von Jones Lang ... mehr >