immoflash

Wealthcap schüttet aus

Rund 400 Millionen Euro an Privatanleger

Autor: Charles Steiner

Trotz Coronakrise sieht sich die Wealthcap in der Lage, massiv auszuschütten. Der Real Asset und Investment Manager erklärte in einer aktuellen Mitteilung, dass er für das laufende Jahr mit einer Gesamtausschüttung von rund 400 Millionen Euro an seine Privatanleger rechnet. Dabei würden die geplanten Regelausschüttungen im Wert von 180 Millionen Euro einen besonders hohen Anteil ausmachen, heißt es von Wealthcap. Hinzu kommen prognostizierte 219 Millionen Euro an Sonderausschüttungen, die mit 146 Millionen Euro vor allem aus erfolgreichen Immobilienverkäufen resultieren sollen. Mit knapp 130 Millionen an errechneten Regel- und Sonderausschüttungen leistet das Wachstumsfeld der Portfolio-Fonds laut Angaben von Wealthcap den bislang größten Anteil am Ergebnis.

Kristina Mentzel, Leiterin Vertrieb Deutschland und Kundenmanagement bei Wealthcap: „Ich bin stolz, dass wir gerade vor dem Hintergrund der aktuellen gesamtwirtschaftlichen Herausforderungen laut unseren Prognosen auch 2020 ein gutes Ausschüttungsergebnis für unsere Privatanleger erreichen werden. Dabei steuern die Regelausschüttungen einen besonders hohen Anteil bei, was für die Solidität unseres langfristigen Investment-Ansatzes spricht. Diese Planbarkeit ist Anlegern zu Recht enorm wichtig. Im Namen von Wealthcap bedanke ich mich schon einmal herzlich bei unseren Kunden und Vertriebspartnern für das Vertrauen.“

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Wealthcap bringt Fonds für Kirchen – Wealthcap hat den Vertrieb seines ersten speziell ... mehr >
  • » Immofinanz ebnet Weg für Fusion mit CA Immo – Nach über einem Jahr des Hin und Her ... mehr >