immoflash

Weltweiter Standard für Energieeffizienz

Kooperation soll Zeichnungsstandard etablieren

Autor: Stefan Posch

Die Green Business Certification Inc. (GBCI), eine Zertifizierungsorganisation für Nachhaltigkeit, und die NGO Environmental Defense Fund (EDF) haben eine strategische Zusammenarbeit bekannt gegeben. Zusammen soll die EDFs Investor Confidence Project (ICP) als weltweit führender Zeichnungsstandard für Energieeffizienzprojekte etabliert werden.

Investitionen in Energieeffizienz seien einer der stärksten Hebel zur Transformation des Gebäudebestands, teilt Mahesh Ramanujam, Präsident von GBCI und COO des U.S. Green Building Council (USGBC) in einer Aussendung mit. „GBCI und EDF stellen sicher, dass diese Investitionen sich positiv auf die Umwelt und die Wirtschaftlichkeit auswirken.“ „Gebäude verursachen weltweit ca. 40 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs, in großen Städten wie New York und London ist dieser Wert sogar bis zu doppelt so hoch. Außerdem wird mehr als die Hälfte dieser Energie verschwendet“, gibt Andy Darrell, Chief of Strategy, Global Energy and Finance bei EDF, zu bedenken. ICP würde Investoren und Entwicklern einen Zugang zum „Milliarden Dollar schweren Energieeffizienzmarkt“ bieten. Das ICP System umfasst mehr als 70 akkreditierte Projektentwickler. Unter den Zertifizierern befinden sich führende Energieeffizienz-Unternehmen in den USA und Europa.