immoflash

Wettbewerb Kirchner Kaserne entschieden

Büros schwarz-platzer und Pentaplan überzeugten Jury

Autor: Stefan Posch

Die Immobilienentwickler ARE und Immovate planen gemeinsam auf dem 5,7 ha großen Grundstück der Kirchner Kaserne im Grazer Bezirk Jakomini 450 bis 550 freifinanzierte Miet- und Eigentumswohnungen. Im Oktober wurde ein Realisierungswettbewerb gestartet, der nun zwei Sieger hervorgebracht hat. Von insgesamt 58 Einreichungen entschied sich die Jury für die Projekte der zwei Grazer Büros schwarz-platzer und Pentaplan. Gemeinsam werden sie mit den Bauherren das geplante Quartier umsetzen.

„Grundlage für den Wettbewerb bildete der bereits 2017 gemeinsam mit der Stadt in einem kooperativen Planungsverfahren erarbeitete städtebauliche Rahmenplan“, erklärt Hans-Peter Weiss, Geschäftsführer der ARE. Jetzt, da auch der Realisierungswettbewerb entschieden ist, könne man intensiv mit den Objektplanungen für das Wohnquartier - einem der größten Wohnbauprojekte der Steiermark - gestartet werden. „Läuft alles plangemäß, können die ersten Bewohner 2023 einziehen“, so Weiss.

„Wir freuen uns, dass die ehemalige Kaserne nun auf Basis der beiden besten Projekte als vielseitige und offene Wohnoase realisiert wird. Nach knapp 200 Jahren Zutrittsverbot wird wieder Leben am Areal einziehen“, sagt Immovate-Geschäftsführer Martin Kurschel. Davon werde auch der gesamte Bezirk Jakomini nachhaltig profitieren. „Die Wurzeln der Immovate liegen in Graz. Daher liegt uns die Weiterentwicklung der Stadt und ihrer Stadtteile seit Jahren besonders am Herzen“, betont Kurschel.

Weitere Artikel

  • » Bonjour Paris – Mit dem Market Center (MC) in Paris hat Engel & Völkers Ende Januar ... mehr >
  • » Luxus zum Tag: Neues auf Mallorca – Engel & Völkers vermarktet exklusive Neubauprojekte ... mehr >
  • » ZBI erhält Zulassung als KVG – Die ZBI Fondsmanagement AG hat von der Bundesanstalt ... mehr >