immoflash

WienWert kauft Autokino

Neuer Betreiber wid jetzt gesucht

Autor: Gerhard Rodler

Diesen Sommer blieb die Leinwand des Autokinos in Groß-Enzersdorf dunkel, doch bald könnten dort wieder Filme zu sehen sein: Wienwert hat jetzt das 24.000 m² große Gelände im Bezirk Gänserndorf erworben und möchte, dass für eines der letzten Autokinos Europas nicht endgültig das Licht ausgeht. „Wir suchen jetzt einen Betreiber, der das Autokino weiterführt“, sagt Wienwert-Vorstand Nikos Bakir, „die Filmanlage verfügt bereits über 3D-Projektoren, ist also technisch auf einem sehr guten Stand.“ Der sonntägliche Flohmarkt auf dem Gelände, der größte Niederösterreichs, hat bereits wieder aufgesperrt. Für dessen Weiterführung kooperiert Wienwert mit einem Partner, der sich auch am Erwerb beteiligt hat. Insgesamt ist das Gelände des Autokinos im Bezirk Gänserndorf 24.000 m² groß. Es hat keine Widmung als Bauland.

Über das Autokino war im Februar dieses Jahres das Konkursverfahren eröffnet worden. „Filme auf einer riesigen Leinwand unter freiem Himmel im eigenen Pkw zu erleben versprüht den Charme der 60er Jahre“, sagt Wienwert-Vorstand Bakir, „es wäre schade, wenn das unwiderruflich verloren ginge.“ Bakir selber hat ein Faible für die sechziger und siebziger Jahre. Er hat einige Autos aus dieser Zeit, die er selber restauriert hat.

Weitere Artikel

  • » Charity zur Expo: Invester spendet 15.000 Euro – Bei der Expo Real kommt auch der ... mehr >
  • » Expo der Rekorde – Die 19. Expo Real ist zu Ende und wird als Messe der Rekorde in ... mehr >
  • » Marken, Defragmentierung und Digitalisierung – Identifizierung mit dem Arbeitsplatz, ... mehr >