Immobilien Magazin

Wienwert und BPK entwickeln auf Tankstellengrund

Vor etwa drei Wochen kündigte die Wienwert AG an, dass sie zwei große Grundstücksflächen im 21. Bezirk zum Kaufpreis von rund 22 Millionen Euro erworben hat. Der immoflash hat das erste gemeinsame Projekt von Wienwert und der Bundespensionskasse (BPK) auf dem Gelände des EKZ Einkaufsspitz verortet. Jetzt ergaben weitere Recherchen, dass es sich bei dem zweiten gemeinsamen Projekt von Wienwert und der BPK um ein Wohnprojekt auf dem Grundstück Ödenburger Straße 16 im 21. Wiener Gemeindebezirk handeln soll.

Autor: Stefan Posch

Als Projektgesellschaft tritt wohl die WW NewCo Ö 16 GmbH auf, an der laut Firmenauszug der Fonds der BPK Wohnen Plus SCS zu 50 Prozent beteiligt ist. Im Anleiheprospekt der Wienwert AG ist von einer oberirdischen Gesamtnutzfläche von 16.225 m² sowie 166 Stellplätzen die Rede. Laut der firmeneigenen Website der Wienwert sollen 370 Wohnungen entstehen und das Projektvolumen soll sich auf 47 Millionen Euro belaufen.

Aktuell betreibt die Firma Lohberger Transporte, die auch schon als Eigentümerin des EKZ Einkaufsspitz auftrat, eine Diskonttankstelle auf der Liegenschaft, was eventuell auch mit Risiken verbunden sein könnte. „Es ist oft eine Frage einer möglichen Kontamination“, so Wolfgang Schmitzer, Geschäftsführer von side projekt Immobilienmanagement und Spezialist für Immobilienprojekte auf Tankstellengeländen. „Ganz kontaminationsfrei sind solche Flächen normalerweise nicht“, so Schmitzer weiter. Diese Grundstücke müssten unter behördlicher Aufsicht dekontaminiert werden. Wienwert-Vorstand Stefan Gruze war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Weitere Artikel

  • » Bonjour Paris – Mit dem Market Center (MC) in Paris hat Engel & Völkers Ende Januar ... mehr >
  • » Wohnbauprojekt R88 übergeben – Die SÜBA Bau und Baubetreuung AG hat kürzlich das ... mehr >
  • » BUWOG kauft weiter ein – Der Ausbau des Wohnimmobilienbestandes der BUWOG – wohl ... mehr >