immoflash

willhaben lud zum Business-Frühstück

Innovationsermöglicherin Bianca Prommer als Rednerin

Autor: Stefan Posch

Das willhaben-Immobilien-Team rund um Judith Kössner lud zur Herbstausgabe des Immobilien-Frühstücks. Zahlreiche Vertreter der heimischen Immobilienbranche versammelten sich in der Rooftop Bar „Aurora“ des Andaz Vienna Hotels am Belvedere. Den Anfang machte die Keynote „Schluss mit dem Innovationstheater“ von Bianca Prommer, ihres Zeichens Innovationsermöglicherin. Die Expertin decodierte in ihrem Vortrag drei gängige Phrasen, die Innovationen und Neuschöpfungen in Unternehmen verhindern. Beispielsweise bedeutet die allseits bekannte Aussage „das geht nicht“ eigentlich „ich kann es mir nicht vorstellen“.

Um sich von diesen hemmenden Denkweisen zu lösen, stellte Prommer einfach umsetzbare „Anti-Bullshit-Work-Hacks“ für jeden Tag vor. Anhand von vielen Beispielen erkannten die Gäste deutlich, welche Relevanz neue Ideen für Unternehmen haben. Dabei verdeutlichte Prommer, dass jede Organisation die Entscheidung für oder gegen eine Innovation selbst in der Hand hat. Gründe sich damit zu beschäftigen gibt es viele. Das relevanteste Motiv ist laut Prommer jedoch: „Sie können es und Ihre Kunden warten darauf.“ Unter den Gästen befanden sich u. a. Julia Fritz (PHH Rechtsanwälte), Erich Benischek (Blaue Lagune), Yana Boyer-Telmer (Soravia), Sacha Haimovici (ivv Immobilien), Georg Fichtinger (CBRE), Elfriede Kraft und Silvia Wustinger-Renezeder (6B47), Mario Stöckel (Colliers International), Peter Ulm (Allora Immobilien), Erich Hauswirth (Advanta), Claudia Wolf (Eyemaxx), Alexander Bosak (Exploreal), Jenni Wenkel (Erste Group), Michaela Orisich (Otto Immobilien), Sebastian Unger (BIP Immobilien) und Peter Führer (Hübl & Partner).