Immobilien Magazin

Wo bleiben die Investment-Flächen?

Der Logistik-Markt hat durch Corona neben Wohnen die geringsten Einbußen erfahren. In vielen Bereichen hat der Sektor durch den plötzlichen Boost des Onlinehandels sogar noch neuen Aufwind bekommen. Das Problem ist nur, dass die Flächen fehlen.

Autor: Susanne Prosser

Der Lockdown hat der Digitalisierung des Handels den letzten Schub verpasst: Insbesondere die geburtenreiche Generation der Babyboomers - die erste Nachkriegsgeneration - hat seit dem Lockdown auch die Hemmschwelle überschritten, sämtliche Waren im Internet zu kaufen. Laut Euromonitor wird der österreichische Onlinehandel bis 2024 um ca. 39 Prozent zunehmen, womit Lagerund Citylogistik einen noch höheren Bedarf an Flächen verzeichnen werden. Der krisenbedingte Boom des Online- und Lebensmittelhandels führte auch schon kurzfristig sehr rapide zu einem Anstieg des Bedarfs an Flächen. "Mit Sicherheit ist Logistik neben Wohnen absolut ein Gewinner der Corona-Pandemie", sagt Christoph Lukaschek, Head of Capital Markets der Otto Immobilien Gruppe, ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.