immoflash

Wo die Reichen Österreichs wohnen

Die exklusivsten Lagen des Landes

Autor: Gerhard Rodler

Die Bundeshauptstadt Wien führt das Ranking der exklusivsten Wohnstandorte in Österreich an. In der Tuchlauben im 1. Bezirk werden für hochwertige Penthouse- und Dachgeschoßwohnungen mit Blick über die Stadt Preise von bis zu 30.000 Euro pro Quadratmeter erzielt. Auf Rang zwei folgt der im 1. Bezirk von Wien gelegene Kärntner Ring. Hier werden für ein neues Wohnimmobilienensemble Spitzenpreise von bis zu 26.000 Euro pro Quadratmeter erreicht. Das Salzkammergut nimmt den dritten Platz im Ranking ein. Für Objekte an den direkten Seelagen wie am Mondsee werden Quadratmeterpreise von bis zu 25.000 Euro bezahlt.

Der Wohnimmobilienmarkt am Wörthersee wird wie der im Salzkammergut durch einheimische Investoren geprägt. Dazu trägt vor allem die schnelle Anbindung an Wien bei, die aus dem Wörthersee eine ähnliche Lage macht wie Long Island für New York oder die Insel Sylt für Hamburg. Für Objekte in Best-Lage mit Seezugang in Velden am Wörthersee werden Quadratmeterpreise von bis zu 20.000 Euro erzielt.

Luxuswohnimmobilien in den Skiorten Lech und Zürs in Vorarlberg erfreuen sich unter den Kaufinteressenten hoher Beliebtheit. In Lech werden Preise von bis zu 20.000 Euro pro Quadratmeter realisiert, in Zürs sind es bis zu 15.000 Euro pro Quadratmeter.

Die Top-Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen im Kitzbüheler Stadtzentrum liegen ebenfalls auf einem sehr hohen Niveau. In den verwinkelten Gassen des historischen Stadt-Kerns werden gut ausgestattete Eigentumswohnungen mit großzügigen Grundrissen und Parkmöglichkeiten stark nachgefragt. Für exklusive Wohnungen in den sehr guten Lagen erreicht der Preis pro Quadratmeter bis zu 15.000 Euro.

In der historischen Altstadt von Salzburg werden Quadratmeterpreise von bis zu 13.000 Euro erzielt.

Diese Daten hat jetzt Engel & Völkers erhoben. Der Makler erwartet für 2014 weitere Preissteigerungen für diese Top-Lagen.