Immobilien Magazin

Wo wir sind, ist oben

Digitale Innovationen sind in der Immobilienbranche noch nicht angekommen. Warum auch, bis dato lief es analog ja auch ganz gut. Ignorant und sehr holprig geben sich die sonst so smarten Branchenvertreter, besonders, wenn es um soziale Medien geht.

Autor: Romana Kanzian aus Berlin

Saturierte Branchen sind eine Gefahr für die Gesellschaft - behaupte ich. Dabei brachte die Digitalisierungswelle auch in der Immobilienlandschaft interessante Geschäftsmodelle hervor. Allein in Deutschland wurden rund 80 Prop-Techs gegründet. Ein richtiger Innovationsschub blieb allerdings aus. Warum? Es heißt Fragmentierung und Produktindividualität der Branche würden dem im Wege stehen. Aber eigentlich möchte ich hier nicht über das disruptive Potential im Real Estate Business schreiben. Es geht mir viel mehr um soziale Medien, im konkreten Fall um Instagram. Die Instagramer-Community ist für eine gewisse Baustellen-Affinität bekannt. Und das Upper West ist eine der spektakulärsten Baustellen Berlins. Doch gleich vorweg: die seriösen ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.