immoflash

Wohin geht die Reise?

Mit dem Office Park 4 vor Augen lässt sich nicht gerade behaupten, dass der Flughafen Wien heimlich wachse - angesichts der aktuellen Zahlen gilt jedenfalls: In Wien fliegt es sich besser denn je.

Autor: Rudolf Preyer

357,5 … allerdings Millionen Euro: Die Flughafen Wien Gruppe konnte im ersten Halbjahr 2017 ihren Gewinn um 3,4 Prozent auf diesen Millionenbetrag steigern. Das Nettoergebnis kletterte sogar um 4,4 %: auf 60,1 Mio. Euro.

20.000 Diese runde Zahl - es handelt sich dabei um Quadratmeter - soll der im Entstehen begriffene Office Park 4 aufweisen: Der Flughafen Wien wächst um moderne Büro- und Conferencing-Flächen.

61,4 … Millionen Euro betrugen die Airport-Umsätze in den ersten sechs Monaten 2017 im Segment Retail & Properties - aufgrund höherer Erlöse aus Shopping, Gastronomie und Vermietung: Dies bedeutet einen Anstieg um 3,1 Prozent.

11.223.813 … Reisende betrug das Passagieraufkommen am Standort Wien Schwechat im Halbjahr 1/2017 - damit stieg es deutlich: um fast 7 %nämlich. Kommen noch dieAuslandsbeteiligungen Malta Airport und der Flughafen Košice (Slowakei) hinzu, zählte die Gruppe rund 14 Mio. Passagiere (+ 9,2 Prozent).

32,1 Um diese Prozentzahl wuchs das Passagieraufkommen im HJ 1/2017 nach Afrika. Nach Westeuropa flogen um 5,4 Prozent mehr von Wien weg, nach Osteuropa zog es ein Personenplus von 11,3 Prozent. Der USAVerkehr brach hingegen um 2,2 Prozent ein. Und sonst? Ferner Osten: + 8 Prozent, Naher/Mittlerer Osten: + 10,8 Prozent.

Weitere Artikel

  • » Airportregion wird konkret – Der Flughafen Wien konnte sich in den letzten Jahren ... mehr >
  • » Nicht alles, was Immobilie ist, glänzt – Was den Immobilienmarkt in Österreich 2015 ... mehr >
  • » Warimpex tief in roten Zahlen – Die Warimpex hat 2014 - wie bereits erwartet - vor ... mehr >