immoflash

Wohnbauoffensive - aber wirklich

Ab 2017 jährlich 13.000 Einheiten gepant

Autor: Gerhard Rodler

Von einer Wohnbauoffensive war ja in Wien schon des Öfteren die Rede. Jetzt soll sie aber wirklich kommen, versprach zumindest der Wiener Wohnbaustadtrat Michael Ludwig gestern im Rahmen einer Pressekonferenz. In Zahlen: Ab dem kommenden Jahr soll es jedes Jahr 13.000 neue Wohnungen in Wien geben. Zum Vergleich: Derzeit sind es knapp 10.000. Dieses Wachstum soll vor allem im geförderten Bereich gestemmt werden. Hier soll die jährliche Neubauproduktion von zuletzt rund 6.500 auf dann rund 9.000 hochgeschraubt werden.

Auch die Gemeinde Wien selbst will dazu - über die Wohnbauförderung hinaus - ihr Scherflein beitragen. Sie will die Zahl der neuen Gemeindebauwohnungen von derzeit 2.000 auf 4.000 verdoppeln.

So oder so ist auch diese Neubauproduktion nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Immerhin sind allein im Vorjahr rund 50.000 zusätzliche Bewohner dauerhaft in Wien gelandet. In diesem Jahr dürften es wohl mindestens ebenso viele sein. Wie diese höhere Produktion bei annähernd gleich viel Personal in der kommunalen Verwaltung (Stichwort: Bau- und Förderwesen) bewältigt werden soll, ließ er hingegen offen.