immoflash

Wohnen am Stadion

WSE plant Stadtquartier Viola Park

Autor: Charles Steiner

So mancher Fan der Austria Wien könnte dort schon bald ein neues Zuhause finden: Nach der Neugestaltung des Stadions der Wiener Austria in Favoriten von 2016 bis 2018, dem Bau einer Tiefgarage und neuer Infrastruktur rund um die Arena plant die WSE Wiener Standortentwicklung direkt neben dem Stadion das neue, gemischte Stadtquartier mit dem treffenden Namen Viola Park. Mit der im Mai erfolgten Umwidmung des Areals im Wiener Gemeinderat kann nun mit der Umsetzung des Projekts auf einem 3,5 Hektar großen Areal begonnen werden. Im vergangenen Jahr hat die WSE gemeinsam mit den privaten Eigentümern einen Bebauungsplan für den neuen Stadtteil vorgestellt. Im kommenden Jahr werden die Investoren für die Wohnbauplätze fixiert und die Planungen beginnen. 2022 ist der Start der Bauarbeiten geplant.

Mit dem Viola Park entstehen ein Sportgymnasium, ein Pflege- und Seniorenwohnhaus, zwei Parkanlagen mit insgesamt 12.000 m² Fläche sowie Wohnungen und Nahversorger. „Bereits heuer wird die WSE mit der Bauplatzarrondierung und der Baufreimachung sowie der Vertragsunterzeichnungen für den Bau und Betrieb eines Sportgymnasiums sowie einer Pflegeeinrichtung die ersten Maßnahmen zur Realisierung des Projekts setzen“, erklärt Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak.