Immobilien Magazin

WOHNIMMOBILIEN SIND HEISS ... UND BLEIBEN ES

Es gab Zeiten, da wollte kaum ein Privater Wohnbau betreiben, denn im Gegensatz zu Bürobauten war da so gut wie nichts zu verdienen. Das hat sich jetzt zu fast 100 Prozent umgedreht.

Autor: ENGELBERT ABT

Des einen Freud', des anderen Leid': 88 Prozent der Österreicher fürchten, dass sich "aufgrund der Entwicklung der Immobilienpreise viele Österreicher das Wohnen bald nicht mehr leisten können." Das hat ImmobilienScout24 in einer Analyse herausfinden lassen. Dabei haben sie nicht so ganz unrecht. Denn da die Grundstückspreise weiterhin fast schon ins Utopische steigen, gleichzeitig aber auch die Baupreise in den letzten drei Jahren durch die Decke gegangen sind, verteuert sich die Produktion von Wohnraum trotz Niedrigstzinsen enorm. Die Wiener zeigen sich kritischer als der Bundesschnitt, und auch das zu Recht: Die Bundeshauptstadt, so zeigt die Auswertung weiter, zählt bei neuen Mietwohnungen zu den Spitzenreitern. Fast 8 von 10 Wohnungen in Wien kosten mehr als 800 Euro Miete pro Monat (Angebotspreise, ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.