immoflash

Wohnungsmarkt läuft heiß

Bessere Renditeaussichten 2015 meist in B- und C-Standorten

Autor: Gerhard Rodler

In Österreich, wie jetzt auch in Deutschland: Der Wohnungs-Investmentmarkt droht heiß zu laufen, zumindest an den A-Standorten. Jetzt liegt eine neue Analyse aus Deutschland vor, die aber auch für die österreichischen Standorte durchaus relevant ist.

Nach Angaben des Immobilien Investment Club (IIC) verzeichnet der deutsche Wohnimmobilieninvestmentmarkt derzeit in den Top 7-, aber auch in einigen Hochschulstädten eine Überhitzung der Preise mit Faktoren, die teilweise über dem 20-fachen liegen.

Wie schon 2014 gibt es auch 2015 nach Aussage des IIC die besseren Renditeaussichten in den B- und C-Standorten. An der Preisspitze liegen Wohnimmobilieninvestments – wie bereits erwähnt – in den deutschen Top 7- sowie einigen Hochschulstädten wie Münster, Freiburg oder Heidelberg. Grundsätzlich wird es 2015 nach Angaben des IIC schwieriger, lohnende Investments am Markt zu finden. Jedoch sind es oft Objekte auf den zweiten oder auch dritten Blick, die durch aktives Management des einzelnen Investors zu einem lohnenden Produkt werden.

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Deutscher Wohnmarkt in Bewegung – Der deutsche Wohnimmobilienmarkt ist derzeit einer ... mehr >
  • » Wohnimmopreise steigen – Immobilien in Deutschland AG hat für ihre 100 %ige Tochtergesellschaft ... mehr >

Kommentare

Kleiner Maxi | 19.01.2015 17:46

Der Immobilienmarkt läuft heiß... Und ich dachte der Klimawandel ist schuld, dass wir keinen Schnee haben? Bitte ein bisserl mehr Seriosität - das habt Ihr nicht notwendig