immoflash

ZBI kauft in Berlin zu

Wohnimmobilien für 150 Millionen Euro

Autor: Gerhard Rodler

Der auf Wohnimmobilien fokussierte deutsche „ZBI Zentral Boden Immobilien AG“ hat für seine Wohnimmobilienfonds im ersten Halbjahr 2015 Immobilien deutschlandweit für 150 Millionen Euro erworben.

Die ZBI Zentral Boden Immobilien AG hat u.a. für ihre Wohnimmobilienfonds wie den „ZBI Professional 9“ oder den auf die Metropolregion Nürnberg fokussierten „ZBI Regiofonds Wohnen“ im ersten Halbjahr Wohnimmobilien in ganz Deutschland für insgesamt 150 Millionen Euro angebunden.

Rund 50 Prozent der Objekte wurden in der Bundeshauptstadt Berlin eingekauft. Den Rest teilen sich je zur Hälfte Objekte in Ost- und Westdeutschland. Unter anderem wurden Wohnimmobilien in Düsseldorf und Leipzig erworben.

„Dank der hohen Mittelzuflüsse in unseren Fonds sind wir derzeit in der Lage, schnell reagieren zu können, um Einkaufsmöglichkeiten zu nutzen. Aufgrund unseres breiten Einkaufsnetzwerks verfügen wir zudem über eine gut gefüllte Einkaufspipeline. Derzeit haben wir weitere Objekte mit einem Volumen von 50 Millionen Euro in der Prüfung“, so Mark Münzing, Einkaufsvorstand der ZBI AG.