Immobilien Magazin 11/2014

Empty Spaces

Traditionelle Einkaufsstrassen leeren sich, selbst Einkaufszentren sind nicht mehr automatisch cool und da und dort gibt es erste Leerstände. Umgekehrt boomen andere Retail-Standorte weiter. In insgesamt sieben mehrseitigen Beiträgen zeigt das Immobilien Magazin Zukunftsperspektiven für Handelsimmobilen, Best Case-Studies aus der ganzen Welt, (ungenutzte) Potenziale in Österreich, und, und, und.

Retail-Standorte mit Zukunft, Retail-Consulter, EKZ-Betreiber und EKZ-Manager, Consulter, Bewerter, Shop-Ausstatter: Wer immer in der Retail-Immobilienbranche etwas zählt, darf in dieser einmaligen Ausgabe des Immobilien Magazins nicht fehlen!

Hotel-Immobilien
Im Schwerpunkt Hotelimmobilien widmet sich das Immobilien Magazin den sich verändernden Standortfaktoren, der Frage, wie weit der Markt schon gesättigt ist und welchen Konzepten die Zukunft gehört. Auch die Top-Entscheider für Hotelimmobilien und vor allem auch deren Investoren erreichen Sie durch die Sonderverteilung auf der MAPIC optimal und zielgerichtet.

Refurbishment
Die Flächen in Österreich werden knapp, vor allem die guten Lagen. Andererseits entsprechen viele Bauten nicht mehr den heutigen Anforderungen oder haben gar keine Nutzung mehr. Ein Fall für Refurbishment. Österreichische Experten sind hier zum Teil führend, gerade in Wien gibt es viele interessante Beispiele - und noch viel mehr, bisher Unentdecktes. In jedem Fall ist dieser Schwerpunkt das ideale Kommunikationsumfeld für alle Branchenteilnehmer, die sich mit Refurbishment beschäftigen und als Consulter, Planer, Bewerter oder andere Dienstleister in diesem Bereich tätig sind. UND: Diese Ausgabe des Immobilien Magazins geht an ALLE Städte und Gemeinden, an deren Bürgermeister und an die jeweiligen Entscheidungsträger bezüglich der kommunalen Immobilien. Eine bessere Plattform für Ihre Werbebotschaft, wenn es um Refurbishment geht, werden Sie in Österreich nicht finden. Und die beste Gelegenheit bildet die jetzt bevorstehenden November-Ausgabe.

Inhalt11/2014

von Gerhard Rodler Update

Liebe Leserin, Lieber Leser!

Countdown zum Jahresend-Geschäft. Diese Wochen vor Weihnachten sind wie Wochen vor dem Jahreswechsel immer in der Immobilienbranche sind. Die Branche brummt, als ob es nach dem 1. Jänner kein morgen gibt – und daher alles noch in diesen letzten verbleibenden Arbeitstagen abzuarbeiten ... mehr >

Countdown zum Jahresend-Geschäft. Diese Wochen vor Weihnachten sind wie Wochen vor dem Jahreswechsel immer in der Immobilienbranche sind. Die Branche brummt, als ob es nach dem 1. Jänner kein morgen gibt – und daher alles noch in diesen letzten verbleibenden ... mehr >

von K-H Goedeckemeyer Analyse

Renaissance der geschlossenen Immobilienfonds?

Der erste Teil der großen Analyse widmete sich dem Einfluss der AIFM-Richtlinie auf die „neue Welt“ der Immobilienfonds und die Top-Bestandsverwalter in Deutschland. Im abschließenden zweiten Teil soll nun ein genauerer Blick auf die Top-Anbieter International geworfen werden. Zu ... mehr >

Der erste Teil der großen Analyse widmete sich dem Einfluss der AIFM-Richtlinie auf die „neue Welt“ der Immobilienfonds und die Top-Bestandsverwalter in Deutschland. Im abschließenden zweiten Teil soll nun ein genauerer Blick auf die Top-Anbieter International ... mehr >

von K-H Goedeckemeyer Analyse

Diversifizierungschancen bei Fonds und ETFs

Mit Immobillien-ETFs lassen sich konstante Dividendenrenditen anpeilen, vor allem in Zeiten niedriger Zinsen. Aktuelle Studien zeigen, dass Anleger relativ effiziente Portfolios erzielten, wenn sie neben Aktien und Anleihen auch bis zu 25 Prozent in Immobilien anlegten. Der Risikostreuungseffekt wurde insbesondere durch indirekte ... mehr >

Mit Immobillien-ETFs lassen sich konstante Dividendenrenditen anpeilen, vor allem in Zeiten niedriger ... mehr >

Immobilien-Aktienfonds: Performance nach Ländern (8/13–8/14)
von Gerhard Rodler Retail

Wandeln statt Handeln

Stell dir vor, alles um dich verändert sich – und keiner bekommt es mit. Nein, ganz so ist es nicht. Dass wir alle den Sprung von der analogen in die digitale Welt schon lange hinter uns haben, ist klar. Wir lesen die Tageszeitung im Internet (und allenfalls das Wochen- und ... mehr >

Stell dir vor, alles um dich verändert sich – und keiner bekommt es mit. Nein, ganz so ist es nicht. Dass wir alle den Sprung von der analogen in die digitale Welt schon lange hinter uns haben, ist klar. Wir lesen die Tageszeitung im Internet (und allenfalls ... mehr >

von Peter Stenitzer Retail

Zusammenspiel der Kräfte

Der Weg zur Fertigstellung einer Shoppingmeile ist oft holprig. Gerade nach der Planung tauchen schwierige Fragen auf. Welche Geschäfte wollen sich überhaupt einmieten? Ist das Angebot stimmig? Funktioniert das Gesamtkonstrukt überhaupt? Hier soll ein neuer Zugang Abhilfe schaffen. In der Seestadt Aspern entsteht die erste gemanagte ... mehr >

Der Weg zur Fertigstellung einer Shoppingmeile ist oft holprig. Gerade nach der Planung tauchen schwierige ... mehr >

Handelsflächen beleben die gesamte Umgebung.
von Vanessa Haidvogl Retail

Stationärer Handel erfindet sich neu

Der Tante-Emma-Laden war gestern, die Zukunft heißt „Interactive Retailing“: Shopping muss einerseits zum Erlebnis für den Konsumenten werden, andererseits so zeitsparend wie möglich sein. Vom interaktiven Spiegel über die Pickup-Box für den täglichen Einkauf bis zur geschickten Ladengestaltung: Neue Konzepte für den stationären ... mehr >

Der Tante-Emma-Laden war gestern, die Zukunft heißt „Interactive Retailing“: Shopping muss einerseits ... mehr >

von Jasmin Kollitsch und Gerhard Rodler Retail

Leerstandsruine Shoppingcenter?

Das waren noch Zeiten. Damals als der Versandhandel eine Randerscheinung und das Internet noch militärischen und wenigen wissenschaftlichen Zwecken vorbehalten war. Damals, als die Shoppingmalls blühten und gedeihten (ein Trend, der aus den USA kommend auf ganz Europa überschwappte), als Shoppingmalls tatsächlich Treffpunkt für ... mehr >

Das waren noch Zeiten. Damals als der Versandhandel eine Randerscheinung und das Internet noch militärischen ... mehr >

Das UNO Shopping Refurbishment wartet noch auf Realisierung.
von Gerhard Rodler aus Las Vegas Retail

Las Vegas, Las Vegas

Was Retailer von Las Vegas lernen können – und sollten. Wenn man von der Spielsucht geplagt ist, nimmt man offenbar alles in Kauf, um seine Sucht auszuleben. Anders ist der Erfolg von Las Vegas wohl nicht erklärbar. Sehr viel unwirtlicher kann eine Gegend nämlich nicht mehr sein. Die Wüste heizt entweder die Luft unerträglich ... mehr >

Was Retailer von Las Vegas lernen können – und sollten. Wenn man von der Spielsucht geplagt ist, ... mehr >

von Robert Rosner Kommunalwirtschaft

Outfitpark zum Nulltarif

Eine private Investmentgruppe kommt jetzt mit einer cleveren Idee auf den Markt: ein öffentlicher Fitnesspark für die Gemeinden, der für alle Nutzer kostenfrei benutzbar ist und die Gemeinde dennoch nichts kostet. Geht nicht? Geht doch. Mahler soll einmal gesagt haben, wenn die Welt irgendwann untergehe, würde er nach Wien ... mehr >

Eine private Investmentgruppe kommt jetzt mit einer cleveren Idee auf den Markt: ein öffentlicher ... mehr >

Der Klimmzug ist eine Verbundübung, bei der besonders viele Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht werden. Hier eine
von Carmen Thornton und Johannes Kautz Am Puls

Aufregung um nicht verbücherte Eigengärten

Daten zu einem Immobilienprojekt für alle Beteiligten sicht- und zugreifbar zu machen, das hat sich das Building Information Modeling-System BIM vorgenommen. Das angestrebte Ergebnis: Integration und dadurch effizienteres und einfacheres Planen und Bauen. Der Oberste Gerichtshof hat in der Entscheidung vom 22.11.2011 (4 Ob ... mehr >

Daten zu einem Immobilienprojekt für alle Beteiligten sicht- und zugreifbar zu machen, das hat sich ... mehr >

Wenn der Eigengarten zum gemeinnützigen Immobilienteilstück wird.
von Thomas Rottenberg Am Puls

Wie man ein Schloss am Leben erhält

Ein Schloss wie den „Palast Hohenems“ zu erhalten ist eine gewaltige Aufgabe. Noch dazu, wenn man in den alten Renaissancemauern auch lebt. Die Familie von Franz Clemens Waldburg-Zeil zeigt, wie das funktionieren kann. Nein, es ist bestimmt kein Nachteil, der Ur-Ur-Enkel von Kaiserin Sissi zu sein. Derlei würde Franz Clemens ... mehr >

Ein Schloss wie den „Palast Hohenems“ zu erhalten ist eine gewaltige Aufgabe. Noch dazu, wenn man ... mehr >

von Peter Stenitzer High Noon

Mein Büro, dein Büro

Dank Laptop und Smartphone können viele Büroarbeiten heute ortsunabhängig ausgeführt werden. Die Folge sind Unmengen an ungenutzten Büroflächen. In den letzten Jahren haben mehrere Firmen Möglichkeiten entwickelt, diese leeren Räume wieder ihrem Zweck zuzuführen. Die Zahl der kleinen und mittleren Unternehmen sowie der EPUs ... mehr >

Dank Laptop und Smartphone können viele Büroarbeiten heute ortsunabhängig ausgeführt werden. Die Folge ... mehr >

von Gerhard Rodler Am Puls

Aus alt mach neu – oder was?

Wien ist gebaut, sieht man einmal vom Zuzug-bedingten Wohnneubau ab. Daher werden Revitalisierung und Umnutzung immer mehr zum Thema. Das Immobilien Magazin bringt ab sofort in jeder Ausgabe Beispiele zum Nachdenken und Nachmachen. Diesmal zu Thema Wohnen. Architekt sein schützt vor Torheit nicht. Selbst dann nicht, wenn man ... mehr >

Wien ist gebaut, sieht man einmal vom Zuzug-bedingten Wohnneubau ab. Daher werden Revitalisierung ... mehr >

von Barbara Wallner Am Puls

Familiensache

Seit er 28 ist, hat Roland Schmid alle paar Jahre eine neue Firma gegründet – alle erfolgreich. Uns erzählt er über Beruf, Familie – und wie beides manchmal ein und dasselbe sein kann. Es ist ein recht unauffälliges Schild, das Imabis als Bewohner der Kolingasse 5 ausweist. Als ich auf die Klingel drücke, werde ich auch nicht ... mehr >

Seit er 28 ist, hat Roland Schmid alle paar Jahre eine neue Firma gegründet – alle erfolgreich. Uns ... mehr >

Portrait Roland Schmidt