Immobilien Magazin 03/2015

Billiges Geld

Finanzierung, Bewertung und Entsorgung

Schöne neue Finanzierungswelt: Im letzten halben Jahr hat die Immobilienfinanzierung Aufwind bekommen: Banken vergeben wieder Kredite, einige Firmen finanzieren über Unternehmensanleihen, Privatstiftungen widmen sich vermehrt der Mezzaninfinanzierung und seit heuer dürfen auch Versicherungen Kredite zur Immobilienfinanzierung vergeben.

Die Sorge mit der Entsorgung: Der Super-GAU: Auf dem eigenen Grundstück befinden sich Schadstoffe! Die Entsorgungskosten können dabei den Wert der Liegenschaft übersteigen. Was also muss getan werden? Und wer tut es?

Frisch aufgezogen: Kleine Unternehmen können Aufzüge häufig günstiger einbauen, dafür schneiden große Firmen oft besser bei Service und Wartung ab. Das Immobilienmagazin berichtet mit Blick auf den TÜV-Aufzugstag 2015 schon vorab über das Thema und wird im Mai auch vor Ort dabei sein.

Immobilienbewertung: Steigende Preise führen dazu, dass auch Private immer öfter Immobilien bewerten lassen. Das kann neben den großen Bewertungsfirmen auch jeder Immobilienmakler – ein weitgehend unerschlossenes Geschäftsfeld!

MIPIM 2015: Vom 10. bis 13. März findet in Cannes die MIPIM 2015 statt, eine der größten Immobilienmessen der Welt. Das Immobilien Magazin wird nicht nur in Cannes live vor Ort sein, sondern liefert auch eine umfangreiche Vorschau auf das Spitzen-Event.

Inhalt03/2015

von Gerhard Rodler Update

Liebe Leserin, Lieber Leser!

Mut tut gut, Übermut ist gar nicht gut! Die Immobilienindustrie ist scheinbar eine Branche der Extreme – mit leicht pubertären Eigenschaften: Auf himmelhoch jauchzend folgt zu Tode betrübt. Und umgekehrt. Folgt man diesem Gedanken, befinden wir uns aktuell im interessanten Spannungsfeld ... mehr >

Mut tut gut, Übermut ist gar nicht gut! Die Immobilienindustrie ist scheinbar eine Branche der Extreme – mit leicht pubertären Eigenschaften: Auf himmelhoch jauchzend folgt zu Tode betrübt. Und umgekehrt. Folgt man diesem Gedanken, befinden wir uns aktuell im ... mehr >

von Update

Hauptwohnsitz und Umwidmung

Noch im Dezember wurden im Parlament im Rahmen des 2. AbgÄG 2014 einige Änderungen der Immobilienbesteuerung beschlossen. Die wichtigsten Regelungen betreffen eine Ausweitung der Hauptwohnsitzbefreiung und eine Ausweitung der „Umwidmungsabgabe“. Ausweitung der Hauptwohnsitzbefreiung Die derzeit geltende Hauptwohnsitzbefreiung ... mehr >

Noch im Dezember wurden im Parlament im Rahmen des 2. AbgÄG 2014 einige Änderungen der Immobilienbesteuerung ... mehr >

von Gerhard Rodler Thema

Money, Money, Money

Nichts macht so erfinderisch wie Geld. Es ist nun einmal so. Geld bewegt die Immobilienwelt. Daran hat sich nichts geändert und wird sich auch nie etwas ändern. Geld ist das wahre Bindemittel, das Häuser und was es sonst noch gibt zusammenhält. Immobilien sind nicht auf Grund ... mehr >

Nichts macht so erfinderisch wie Geld. Es ist nun einmal so. Geld bewegt die Immobilienwelt. Daran hat sich nichts geändert und wird sich auch nie etwas ändern. Geld ist das wahre Bindemittel, das Häuser und was es sonst noch gibt zusammenhält. Immobilien ... mehr >

von Linda Donau Thema

Die Banken spielen
da wieder gerne mit

Einen guten Plan, langjährige Erfolge und eine gute Bonität vorausgesetzt, sind die Banken wieder sehr großzügig. Knapp nach der ab 2008 einsetzenden Finanzkrise floss im Finanzierungsgeschäft aus dem Füllhorn der Banken nur ein dünnes Rinnsal und die beizubringenden Sicherheiten hätte man gleich selbst finanzieren können. ... mehr >

Einen guten Plan, langjährige Erfolge und eine gute Bonität vorausgesetzt, sind die Banken wieder ... mehr >

von Gerhard Rodler Thema

Wir kaufen nicht mehr
um jeden Preis

Für die finanzierenden Banken bereits ein ungesunder Trend, für die verantwortungsvollen Bauträger schon mal ein Grund, ein Geschäft nicht mehr zu machen: Die Grundstückspreise steigen immer noch. Wie die Haring Group damit umgeht und wo der große Wohnbauträger neue Akzente setzt, sagt Vertriebs- und Grundstücksakquisitionschefin ... mehr >

Für die finanzierenden Banken bereits ein ungesunder Trend, für die verantwortungsvollen Bauträger ... mehr >

Denise Smetana, Haring Group
von Robert Rosner Thema

Alternativen zum Bankkredit

Bei der jährlich vom KSV1870, dem Kreditschutzverband von 1870, durchgeführten Umfrage zur Unternehmensfinanzierung vertraten 73 Prozent der 1.400 teilnehmenden Unternehmen die Ansicht, dass von der Politik nicht genug getan werde, um neue, rechtlich fundierte alternative Formen der Unternehmensfinanzierung zu ermöglichen. Nur ... mehr >

Bei der jährlich vom KSV1870, dem Kreditschutzverband von 1870, durchgeführten Umfrage zur Unternehmensfinanzierung ... mehr >

von Robert Rosner Thema

Wenn der Versicherer mit dem Bauherrn

Die anhaltenden Tiefzinsen und äußerst turbulenten Börsen lassen die Versicherungen händeringend nach Alternativen suchen. Aufsichtsrechtliche Änderungen ebnen den Weg, um auf dem Finanzierungsmarkt mitzumischen. Es ist ein offenes Geheimnis: Die anhaltend niedrigen Zinsen auf fest verzinsliche Kapitalanlagen zwingen die Versicherungsgesellschaften ... mehr >

Die anhaltenden Tiefzinsen und äußerst turbulenten Börsen lassen die Versicherungen händeringend nach ... mehr >

Finanzmarktaufsicht
von Gerhard Rodler Thema

Wir sind bereit zu mehr Risiko

Die Bank Austria ist bereit, jetzt wieder mehr Risiken bei Projektfinanzierungen einzugehen, und hat auch den nötigen Mindesteigenkapitalanteil nach unten revidiert. Warum Developer gerade jetzt mit Büroprojekten starten sollten, sagen Reinhard Madlencnik, Head of Real Estate, und Werner Zimmel, Commercial Real Estate, von der ... mehr >

Die Bank Austria ist bereit, jetzt wieder mehr Risiken bei Projektfinanzierungen einzugehen, und hat ... mehr >

von Gerhard Rodler Thema

Der Bank-Wettbewerb ist hart, aber unverändert

Eine Kreditklemme hat es bei der Immobank nie gegeben, sagt Andreas Pommerening, Mitglied des Vorstandes der IMMO-BANK Aktiengesellschaft im Gespräch mit Gerhard Rodler. Aber aufgrund der stärkeren Nachfrage müsse jetzt schneller eine Projektfinanzierung der nächsten folgen. Es hat den Anschein, dass sich die Finanzierungssituation ... mehr >

Eine Kreditklemme hat es bei der Immobank nie gegeben, sagt Andreas Pommerening, Mitglied des Vorstandes ... mehr >

Andreas Pommerening, IMMO-BANK Aktiengesellschaft
von Peter Stenitzer Thema

Saubere Gründe

Die Entsorgung von Abfällen ist in der Immobilienbranche ein wichtiges Thema – und zudem hochkomplexe Materie. Die Branche kann mit unzähligen Spezialisten, eigenen Gesetzen und großen Netzwerken aufwarten, die Entwickler und Bauherren zumindest überblicksmäßig kennen sollten, und es schadet sicher nicht, vor Erwerb einer Liegenschaft ... mehr >

Die Entsorgung von Abfällen ist in der Immobilienbranche ein wichtiges Thema – und zudem hochkomplexe ... mehr >

Entsorgungsarbeiten benötigen Expertise und strenge Richtlinien. Im Bild: Tankdemontage durch TERRA Umwelttechnik GmbH
von Thomas Malloth Thema

Der Triathlet

Vor ein paar Tagen bin ich in einer sehr wichtigen und bedeutsamen Besprechung gesessen und ein Freund, jahrzehntelang in der Immobilienwirtschaft an vorderster Front tätig, er verdient mit vollem Recht als "Doyen" bezeichnet zu werden, sagt mitten in unsere wohnrechtliche Diskussion: ... mehr >

Vor ein paar Tagen bin ich in einer sehr wichtigen und bedeutsamen Besprechung gesessen und ein Freund, jahrzehntelang in der Immobilienwirtschaft an vorderster Front tätig, er verdient mit vollem Recht als "Doyen" bezeichnet zu werden, sagt mitten in unsere ... mehr >

von Peter Stenitzer Thema

Recht auf Sauberkeit

Eine Schadstoffsanierung kostet meist schwindelerregend hohe Beträge. Wie kann man sich rechtlich am besten absichern, um möglichst nicht für eine solche aufkommen zu müssen? Die rechtlichen Grundlagen, die vorgeben, was überhaupt eine Kontaminierung ist und ob und wie unterschiedliche ... mehr >

Eine Schadstoffsanierung kostet meist schwindelerregend hohe Beträge. Wie kann man sich rechtlich am besten absichern, um möglichst nicht für eine solche aufkommen zu müssen? Die rechtlichen Grundlagen, die vorgeben, was überhaupt eine Kontaminierung ist ... mehr >

von Peter Stenitzer Thema

Aus alt mach neu

Wer bei der Baubranche an Entsorgung denkt, denkt automatisch an Abbruch mit der Betonkugel. Das war einmal. Heute werden Bauwerke rückgebaut. Das spart Energie und schont die natürlichen Ressourcen. Rückbau von Bauwerken oder Infrastruktur ist ein boomendes Geschäft. Erstens ... mehr >

Wer bei der Baubranche an Entsorgung denkt, denkt automatisch an Abbruch mit der Betonkugel. Das war einmal. Heute werden Bauwerke rückgebaut. Das spart Energie und schont die natürlichen Ressourcen. Rückbau von Bauwerken oder Infrastruktur ist ein boomendes ... mehr >

von Peter Stenitzer Thema

Was für ein Dreck?

Selten lässt sich eine Kontaminierung einer Liegenschaft mit freiem Auge ausmachen. Und selbst wenn offensichtlich ist, dass ein Grundstück Verschmutzungen aufweist: Wer weiß schon, um was es sich handelt und wie man ihm Herr wird? Das ist eine Aufgabe für Spezialisten. Wer eine Liegenschaft erwerben möchte, sollte sie auf ... mehr >

Selten lässt sich eine Kontaminierung einer Liegenschaft mit freiem Auge ausmachen. Und selbst wenn ... mehr >

von Gerhard Rodler Thema

Helfer in größter Not

Wenn sie kommen, brennt bei Projektentwicklern meist schon "der Hut": Die PORR Umwelttechnik (PUT) rückt aus, wenn Altlasten auf einem Grundstück gefunden oder zumindest vermutet werden. Aber schon vor dem Ankauf ist die Expertise immer öfter gefragt, sagt Geschäftsführer Zeljko Vocinkic. Was hat die PORR bewogen, einen eigenen ... mehr >

Wenn sie kommen, brennt bei Projektentwicklern meist schon "der Hut": Die PORR Umwelttechnik (PUT) ... mehr >

von Peter Stenitzer Thema

Fachgerecht entsorgt

Das Thema Entsorgung ist unglaublich komplex. Deshalb empfiehlt es sich, hier die Experten aus der Branche zu Wort kommen zu lassen. Vor fünfzehn, zwanzig Jahren hätte vermutlich niemand angenommen, dass Entsorgung heutzutage so ein schwieriges Thema sein würde. Seitdem hat sich aber auch wirklich viel getan. Besonders am Bau ... mehr >

Das Thema Entsorgung ist unglaublich komplex. Deshalb empfiehlt es sich, hier die Experten aus der ... mehr >

In der Baubrance fallen die meisten Abfälle in Österreich an – dazu gehören auch Abbruch und Rückbau
von Peter Stenitzer Thema

Fast 3.000 Jahre aufgezogen

Ohne Aufzüge wäre die moderne Hochhausarchitektur nicht möglich. Und bald sollen Aufzüge nicht nur auf und ab, sondern auch seitwärts fahren. Anhand dieser neuen Entwicklung wollen wir einen Blick auf die Geschichte des Fahrstuhls werfen. Wenn alles klappt wie geplant, bringt Thyssen Krupp in den nächsten Jahren einen echten ... mehr >

Ohne Aufzüge wäre die moderne Hochhausarchitektur nicht möglich. Und bald sollen Aufzüge nicht nur ... mehr >

von Gerhard Rodler Thema

Aufzugshersteller am Kapital- und Preisk(r)ampf

Nur acht Unternehmen teilen sich 90 Prozent des Weltmarktes der vertikalen Aufstiegshilfen. Das gibt Stoff für Marktanteilsschlachten und macht doch Platz für Kleine. Die Story ist legendär, wenn auch schon einige Jährchen her: Garry Elliott, zu dieser Zeit Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp Elevator AG, war ein Mann mit ... mehr >

Nur acht Unternehmen teilen sich 90 Prozent des Weltmarktes der vertikalen Aufstiegshilfen. Das gibt ... mehr >

Modernisierter Stilaufzug aus 1912
von Günter Baca Thema

Mit dem Aufzug in die Dachgeschosswohnung

Dachgeschosswohnungen sind sehr beliebt. Besonders bei einer zahlungskräftigen Klientel. Eine zusätzliche Aufwertung dieses exklusiven Wohntraums ist die Wohnungsfahrt mit dem Aufzug. Aber nicht jede Wohnungsfahrt hält, was sie verspricht. Man kennt das aus Hollywood- Filmen. Die gut situierten Wohnungsbesitzer fahren direkt ... mehr >

Dachgeschosswohnungen sind sehr beliebt. Besonders bei einer zahlungskräftigen Klientel. Eine zusätzliche ... mehr >

Ing. Günter Baca ist Direktor Marketing & Unternehmenskommunikation der KONE Aktiengesellschaft.
von Engelbert Abt Thema

Was beim Aufzugskauf verschwiegen wird

Verblüffendes Studienergebnis: Aufzüge verbrauchen mehr Strom, wenn sie stillstehen, als bei der Fahrt. Das kostet! Das Immobilien Magazin verrät, wie man diese Kosten in den Griff bekommt. Aufzüge sind unauffällig. Wir haben uns so an sie gewöhnt, dass wir sie kaum wahrnehmen. Wahrscheinlich ist das der Grund, dass Bauherren ... mehr >

Verblüffendes Studienergebnis: Aufzüge verbrauchen mehr Strom, wenn sie stillstehen, als bei der Fahrt. ... mehr >

von Thema

Es geht nach oben

Warum für Johann Bösch, Direktor Field Quality Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH, Qualität an erster Stelle steht und ob er selber überhaupt noch mit einem Aufzug fährt, verrät er im Interview mit Jakob Barnes. Sie führen seit ca. 30 Tagen den Bereich Field Quality als Mitglied der Geschäftsleitung, blicken aber auf über ... mehr >

Warum für Johann Bösch, Direktor Field Quality Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH, Qualität an ... mehr >

Johann Bösch
von Peter Stenitzer Thema

Der Aufzugsmann

Aufzüge gelten zwar als eines der sichersten Massentransportmittel der Welt, das liegt aber nicht zuletzt daran, dass sie regelmäßig gewartet werden. Das weiß keiner besser als Thomas Maldet, Geschäftsbereichsleiter der Aufzugstechnik beim TÜV. Wie tickt ein Mensch, für den es beruflich ständig auf und ab geht? Wann haben Sie ... mehr >

Aufzüge gelten zwar als eines der sichersten Massentransportmittel der Welt, das liegt aber nicht ... mehr >

Thomas Maldet
von Anna-Sophia Kelaridis Thema

Ende des Schlaraffenlandes

Über die Entwicklung der Sparte, die Höhe der Honorare und die Gefahr von Gefälligkeitsgutachten. Der Preiskampf ist eröffnet. Mit dem Eintritt neuer Marktteilnehmer ist die Konditionsschlacht vollends entbrannt. Dabei drehen die Bewerter jährlich an einem Milliardenrad. 2014 bewerteten die größten Kanzleien Assets im zweistelligen ... mehr >

Über die Entwicklung der Sparte, die Höhe der Honorare und die Gefahr von Gefälligkeitsgutachten. Der ... mehr >

von Gerhard Rodler Thema

Bewerter vor dem Strafgericht?

Wer billig bewertet, den könnte das künftig teuer zu stehen kommen, sagt der Doyen der österreichischen Bewerterszene, Alfons Metzger im Gespräch. Haben die seit einiger Zeit geltenden neuen rechtlichen Investment-Rahmenbedingungen gemäß AIFM auch Auswirkungen auf die gängige Praxis bei der Immobilienbewertung? Definitiv. Es ... mehr >

Wer billig bewertet, den könnte das künftig teuer zu stehen kommen, sagt der Doyen der österreichischen ... mehr >

Alfons Metzger, MRG
von Robert Rosner Thema

Bewertungsboom hält an

Bewerter kennen derzeit keine Auslastungslücken, um aber mitspielen zu können, werden interntationale Bewertungsstandards auch in Österreich immer wichtiger, sagt EHL-Bewertungschef Wolfgang Wagner im Interview. Haben Sie den Eindruck, dass die Bewertungsbranche in den zurückliegenden Jahren massiv zugelegt hat? Wagner: Offizielle ... mehr >

Bewerter kennen derzeit keine Auslastungslücken, um aber mitspielen zu können, werden interntationale ... mehr >

beigestellt
von Rudolf Preyer Kommunal Wirtschaft

Billig oder besser?

Österreich möchte ein Qualitätsstandort sein, arbeitet aber – noch – mit dem Billigstbieterverfahren. Ist aber das Bestbieterprinzip der Weisheit letzter Schluss? Öffentliche Vergaben „verkommen mitunter zum Lotteriespiel“, Einsprüche und Bauverzögerungen sind vorprogrammiert und nehmen überhand? Die österreichischen Sozialpartner ... mehr >

Österreich möchte ein Qualitätsstandort sein, arbeitet aber – noch – mit dem Billigstbieterverfahren. ... mehr >

von Rudolf Preyer Kommunal Wirtschaft

Bridging the Gap

Herbert Pommer baut Brücken – von Mensch zu Mensch und in natura. Als Unternehmer im kommunalen Bereich hat er nun einen Think Tank initiiert. Mitunter muss er Brücken auch sperren lassen – diese zu überqueren, wäre einfach viel zu gefährlich: Menschenleben sind in Gefahr. „Wir sind gefragt, wenn es um die Sicherheit der Bevölkerung ... mehr >

Herbert Pommer baut Brücken – von Mensch zu Mensch und in natura. Als Unternehmer im kommunalen Bereich ... mehr >

von Rudolf Preyer Kommunal Wirtschaft

Raus aus dem Franken!

Für Gemeinden mögen die seinerzeitigen Gründe, Kredite in Franken aufzunehmen, auf der Hand gelegen haben – heute stehen sie vor einer schwierigen Entscheidung: halten oder aus der Hand geben? Halten? Abstoßen? Dabei bleiben, selbst wenn die Nerven flattern wie noch nie? Doch rausgehen (was eine irreversible Kurs-Verlust-Realisierung ... mehr >

Für Gemeinden mögen die seinerzeitigen Gründe, Kredite in Franken aufzunehmen, auf der Hand gelegen ... mehr >

Schweizer Kreuz: Segen oder Last?
von Rudolf Preyer Kommunal Wirtschaft

Stadt mit vielen Gesichtern

Mank im Mostviertel hat die Bevölkerung in die Pflicht genommen: Jede Mankerin und jeder Manker hat zur Gemeinschaft beizutragen. Wer aber ist Fiffikus? Der wacht nämlich über die Stadt. Der „Fiffikus“ ist eine Symbolfigur, die auf das Sterben der Kleinbetriebe im Stadtkern von Mank aufmerksam macht: Der Fiffikus sorgt also ... mehr >

Mank im Mostviertel hat die Bevölkerung in die Pflicht genommen: Jede Mankerin und jeder Manker hat ... mehr >

Mank Zentrum
von Barbara Stokhammer MIPIM

MIPIM 2.0

Zeitloser Chic mit modernen Accessoires Die großen europäischen Immobilienmessen sind ihrem Wesen nach eigentlich alle etwas „retro“ – das gilt auch für die Grazia Patricia unter den Real-Estate-Kongressen. Die Gründe hinzureisen, die Teilnehmer, die organisatorischen Rahmenbedingungen und die Partys gleichen einander über ... mehr >

Zeitloser Chic mit modernen Accessoires Die großen europäischen Immobilienmessen sind ihrem Wesen ... mehr >

von Gerhard Rodler Am Puls

Immobilienfirma im Kriegszustand

Sie kamen – um zu bleiben. Das oberösterreichische Immobiliendienstleistungsunternehmen Delta hat früh die Ukraine als wirtschaftliches Betätigungsfeld für sich entdeckt und ist auch jetzt dort weiter aktiv. Wie es sich als heimisches Unternehmen in einem Land mitten im (Bürger-)Krieg lebt und warum man sich so etwas antut, ... mehr >

Sie kamen – um zu bleiben. Das oberösterreichische Immobiliendienstleistungsunternehmen Delta hat ... mehr >

DI FH Wolfgang Gomernik
von Peter Stenitzer Am Puls

Forderung: Förderung!

Letztes Jahr wurden die Sätze im Bereich der Förderung des „Ersterwerbs von Wohnraum“, das heißt Erwerb von Eigentumswohnungen direkt vom Bauträger, in Kärnten um 40 Prozent gekürzt. Die Leidtragenden: Baumeister und Bauträger. Gaby Schaunig, Landeshauptmannstellvertreterin und Wohnbaureferentin in Kärnten, sagt: „Es erfolgte ... mehr >

Letztes Jahr wurden die Sätze im Bereich der Förderung des „Ersterwerbs von Wohnraum“, das heißt Erwerb ... mehr >

von Gerhard Rodler Am Puls

Globaler Kärntner

Von Kärnten nach Wien. Und von dort in die Welt. Ewald Stückler hat einen weiten Weg zurückgelegt, der ihn letztlich wieder zurück nach Wien in seine Unternehmensgruppe führte. Ein Reisebericht. Wien kann ganz schön groß sein, laut, bunt und … ja, eben alles, was eine Großstadt so ausmacht. Vor allem, wenn man aus der „heilen“ ... mehr >

Von Kärnten nach Wien. Und von dort in die Welt. Ewald Stückler hat einen weiten Weg zurückgelegt, ... mehr >

Ewald Stückler
von Engelbert Abt Am Puls

Die heimliche Hauptstadt Russlands

St. Petersburg muss mit seinen Pracht-Boulevards, einer einzigartigen Architektur und einer lebendigen Kunst- und Kulturszene den Vergleich mit anderen Großstädten nicht fürchten. LuxuryEstate.com hat sich die Immobilien der viertgrößten Stadt Europas einmal genauer angeschaut. Shoppingtour mit Kaviar und Gucci auf dem Newski ... mehr >

St. Petersburg muss mit seinen Pracht-Boulevards, einer einzigartigen Architektur und einer lebendigen ... mehr >

von Thomas Rottenberg Am Puls

Die Promenade, die es nicht gibt

Offiziell gibt es gar keine „Hannes Schneider Promenade“. Trotzdem brachte sie einen berühmten Vorarlberg zurück in sein Heimatdorf am Arlberg. Lassen Sie mich Ihnen heute die Geschichte des Skifahrens erzählen. Die Geschichte vom Anfang. Die von der Wiege. Und bevor Sie mir jetzt (zu Recht) zurufen, dass es 300 Orte gibt, ... mehr >

Offiziell gibt es gar keine „Hannes Schneider Promenade“. Trotzdem brachte sie einen berühmten Vorarlberg ... mehr >