Immobilien Magazin 04/2016

Die Lust am Luxus

Was macht das Unnötige so begehrenswert?


Was tut sich bei ... Zinshäusern?
Investoren stürzen sich jetzt, mangels Angebots in anderen Assetklassen, auf Wohnimmobilien. Was bedeutet das für den österreichischen und deutschen Zinshausmarkt? Was wollen Investoren haben und wie wird sich der Markt entwickeln?

Ferien- und Luxusimmobilien: Der Traum zum mondänen Eigenheim
Wo gibt es die schönsten Luxus- oder Ferienimmobilien. Welche Lagen sind gerade besonders in? Welche Faktoren machen eine (Ferien-)immobilie überhaupt luxuriös? Und was ist Luxus generell?

Das Onlinemarktplatz-Ranking
Immo-Suchmaschinen liefern sich einen beinharten Konkurrenzkampf, wenn es um die Kunden geht. Wer generiert die meisten Suchinserate? Wer betreut die meisten Kunden? Das zeigt unser Onlinemarktplatz-Ranking in Kooperation mit Imabis.

Inhalt04/2016

von Gerhard Rodler Editorial

Tanz auf dem Vulkan?

Die Immobilienpreise kennen derzeit nur eine Richtung, die Renditen dafür auch. Birgt die Rallye Gefahren wie anno 2007, als ausgehend von den USA die Finanzmalaise weltweit startete? Mitnichten! Es geht - also doch - schon wieder los. Jedenfalls was die Besucher der Weltleitmesse ... mehr >

Die Immobilienpreise kennen derzeit nur eine Richtung, die Renditen dafür auch. Birgt die Rallye Gefahren wie anno 2007, als ausgehend von den USA die Finanzmalaise weltweit startete? Mitnichten! Es geht - also doch - schon wieder los. Jedenfalls was die ... mehr >

von Mag. Manfred Kunisch, TPA Horwath Steuern und Recht

Neue Verordnung zum Grundstückswert steht

Die neue Grundstückswertverordnung ist am 1.1.2016 in Kraft getreten. Im Rahmen der Begutachtung hat sie allerdings noch einige Änderungen erfahren. Der Bodenwert kann bereits via FinanzOnline angefragt werden. Am 21. Dezember 2015 wurde sie verlautbart, nur wenig Zeit später (1.1.2016) trat sie in Kraft: die neue Grundstückswertverordnung ... mehr >

Die neue Grundstückswertverordnung ist am 1.1.2016 in Kraft getreten. Im Rahmen der Begutachtung hat ... mehr >

von Charles Steiner Sonderthema

Stiefmütterlich

Sie prägen das Wiener Stadtbild wie kaum andere Gebäude und bieten auch einem Großteil der Wiener ein Zuhause: Die Zinshäuser. Allerdings: Forderungen der Politik könnten der Wohnform mehr als düstere Zeiten bringen. „Man baut nicht, um darin zu wohnen, sondern um die Wohnungen zu vermiethen. Man hat bei der ganzen Anlage eines ... mehr >

Sie prägen das Wiener Stadtbild wie kaum andere Gebäude und bieten auch einem Großteil der Wiener ... mehr >

von Charles Steiner Sonderthema

Nichts für Anfänger

Ein Zinshaus kann zwar langfristig Erträge sichern - allerdings muss man sich mit einem Zinshaus auch auseinandersetzen. Denn für den Erfolg eines solchen Gebäudes ist eine penible Kalkulation notwendig. Theoretisch durchgedacht könnte es ganz einfach sein: Man kauft sich ein Zinshaus und schon fließen die Mieterträge. Schließlich ... mehr >

Ein Zinshaus kann zwar langfristig Erträge sichern - allerdings muss man sich mit einem Zinshaus auch ... mehr >

Michael Ehlmaier
von Charles Steiner Sonderthema

Austria is not enough

Nicht wenige Zinshausexperten zieht es über die Grenzen des Landes. Der Grund ist nicht selten das Mietrechtsgesetz, das höhere Erträge zu lukrieren erschwert. Wir wagen einen kleinen Abstecher zu unseren Nachbarn. Der österreichische Immobilienmarkt ist zwar stabil - aber er ... mehr >

Nicht wenige Zinshausexperten zieht es über die Grenzen des Landes. Der Grund ist nicht selten das Mietrechtsgesetz, das höhere Erträge zu lukrieren erschwert. Wir wagen einen kleinen Abstecher zu unseren Nachbarn. Der österreichische Immobilienmarkt ist ... mehr >

von Charles Steiner Sonderthema

Reine Definitionssache

Wenn es darum geht, ein Zinshaus zu definieren, bemerkt man schnell: Es gibt jede Menge Interpretationsmöglichkeiten. Wir haben bei der Immobilienwirtschaft nachgefragt. Und wir wollten wissen: Wie steht es um den Markt? Wie schätzen Sie derzeit den Markt für Zinshäuser ein? Thomas Gruber: Ich sehe eine deutliche Überhitzung ... mehr >

Wenn es darum geht, ein Zinshaus zu definieren, bemerkt man schnell: Es gibt jede Menge Interpretationsmöglichkeiten. ... mehr >

Thomas Gruber
von Linda Kappel Sonderobjekte

Die Nische kreativ besetzen

Die Immobilienrendite AG setzt auf das, was die Vorstände Mathias Mühlhofer und Markus Kitz-Augenhammer „Slow Investments“ nennen. Sonderimmobilien oder Sondersituationen bei Objekten aufgreifen und daraus neue Ideen entwickeln und umsetzen - das ist der Ansatz der Wiener Immobilienrendite AG. „Was bringt ein schickes Luxus-Penthouse ... mehr >

Die Immobilienrendite AG setzt auf das, was die Vorstände Mathias Mühlhofer und Markus Kitz-Augenhammer ... mehr >

von Charles Steiner Blick in die Zukunft

Babel reloaded

In den 1980er-Jahren existierten in Japan Pläne eines 4.000 Meter hohen Hochhauses. Was sagt der Realitätscheck? Sind solche Projekte machbar oder gar wirtschaftlich? Zwar ist der Turmbau zu Babel durchaus als Gleichnis zu verstehen, was (metaphysisch betrachtet) passieren kann, wenn man zu hoch hinauswill, aber dennoch ist ... mehr >

In den 1980er-Jahren existierten in Japan Pläne eines 4.000 Meter hohen Hochhauses. Was sagt der ... mehr >

Eine gewisse Ähnlichkeit zum Turm von Babel (hier gemalt von Pieter Bruegel dem Älteren) hat das Vier-Kilometer-Hochhaus schon. Allerdings würden beim Bau des X-Seed 4000 weniger göttliche Plagen über die Erbauer hereinbrechen. Wohl aber finanzielle.
von Linda Kappel Schwerpunkt

Mitten in der Konsolidierung

Der Markt der Immobilien-Onlineplattformen ist in Bewegung, soll heißen, nahezu alle Player erwarten eine Konzentration. Das Gerangel um die gewerblichen Anbieter von Objekten wird härter. Nachdem 2014 ImmobilienScout24 den Konkurrenten Immobilien.net übernommen und im Vorjahr Bazar.at die Plattform www.immmo.at gekauft hat, ... mehr >

Der Markt der Immobilien-Onlineplattformen ist in Bewegung, soll heißen, nahezu alle Player erwarten ... mehr >

von Barbara Wallner Coverstory

Die Gesichter des Luxus

Was ist Luxus? Dieser Frage ist das Immobilien Magazin mithilfe der Immobranche nachgegangen – und eines ist sicher: es ist ein Begriff mit vielen Facetten. Luxus als Bedürfnis Es ist 1930. Die Wirtschaftskrise hat die Textilfabrik Marienthal zur Schließung gezwungen, die Bewohner der gleichnamigen Arbeiterkolonie stehen ... mehr >

Was ist Luxus? Dieser Frage ist das Immobilien Magazin mithilfe der Immobranche nachgegangen – und ... mehr >

von Linda Kappel Branchenaward

Award mit Signalwirkung

Bereits jetzt können sich Bewerber aus diversen Kategorien um den Cäsar 2016 bemühen. Er soll die Leistungen der Immowirtschaft öffentlich sichtbar(er) machen. Seine herbaromatische Würze ist aus Suppen, Eintöpfen und Fleischgerichten, insbesondere mit Wild, nicht wegzudenken: Das Lorbeerblatt hat nicht nur den Siegeszug in ... mehr >

Bereits jetzt können sich Bewerber aus diversen Kategorien um den Cäsar 2016 bemühen. Er soll die ... mehr >

Edlauer: „Es gibt Auszeichnungen von anderen Berufsverbänden, aber nicht in der Breite, wie sie der Cäsar abdeckt.”
von Linda Kappel Wohnraum der Zukunft

Wohnen, ganz anders

Was muss der Wohnraum in der Stadt von morgen leisten? Abgelöst vom Problemhorizont der Gegenwart dachten Architekten und Designer vor kurzem im Rahmen einer Podiumsdiskussion darüber nach. Früher wurde auf die Frage nach der Zukunft im Gleichklang mit dem vorherrschenden Fortschrittsglauben mit "reicher, schöner, schneller, ... mehr >

Was muss der Wohnraum in der Stadt von morgen leisten? Abgelöst vom Problemhorizont der Gegenwart ... mehr >

von Gerhard Rodler Interview

Zurück zum Ursprung

Jasmin Soravia ist wieder zurück im familieneigenen Unternehmen - der Soravia Group. Im Interview mit Gerhard Rodler standen die großen Projekte im Blickpunkt. Von der conwert ins familieneigene Unternehmen: Was ist Ihre neue Herausforderung? Soravia: Ich leite als Geschäftsführerin die SoReal, die Projektentwicklungsgesellschaft ... mehr >

Jasmin Soravia ist wieder zurück im familieneigenen Unternehmen - der Soravia Group. Im Interview ... mehr >

Jasmin Soravia
von Madeleine Stäheli Toualbia Dubai

Dubai: Start für
Europa-Inselprojekt

In Dubai haben die Bauarbeiten für die Villen auf der „Schweden-Insel“ begonnen. Bereits zu kaufen ist ein schwimmendes Haus. Das „The Heart of Europe“-Projekt des Österreichers Josef Kleindienst liegt allerdings in einer Region, die durch den Klimawandel gefährdet ist. In Dubai sinken die Temperaturen auch im Winter kaum unter ... mehr >

In Dubai haben die Bauarbeiten für die Villen auf der „Schweden-Insel“ begonnen. Bereits zu kaufen ... mehr >

von Gerhard Rodler aus Cannes MIPIM 2016

So wird das Immobilienjahr 2016ff

Mit der jährlichen Immobilienleitmesse MIPIM in Cannes beginnt nicht nur der Frühling in Europa. Die Branche setzt auch jene Duftmarken, die das eben erst begonnene Arbeitsjahr prägen werden. Vorsichtiges Fazit daher für 2016: Bald ans Unvernünftige grenzende Minirenditen, weil das immer noch die beste Alternative am Investmentuniversum ... mehr >

Mit der jährlichen Immobilienleitmesse MIPIM in Cannes beginnt nicht nur der Frühling in Europa. Die ... mehr >

von Robert Rosner Interview

Mühe lohnt sich!

Die Seestadt Aspern ist so groß wie der achte und neunte Wiener Bezirk zusammen - und dürfte irgendwann einmal noch mehr Einwohner haben. Nach langsamen ersten Schritten nimmt das Projekt jetzt rasch an Speed zu, sagt Seestadt-CFO Alexander Kopecek im Interview. Sie sind seit Beginn der Entwicklung des Projekts Aspern die seestadt ... mehr >

Die Seestadt Aspern ist so groß wie der achte und neunte Wiener Bezirk zusammen - und dürfte irgendwann ... mehr >

Mit der Entwicklung von aspern Die seestadt wurde ein Stadtteil mit vielfältigsten urbanen Funktionen kreiert, ein neues Zentrum für den 22. Bezirk, das angrenzende Umfeld und die Centrope-Region. Der zeitliche Entwicklungshorizont liegt bei insgesamt etwa zwei Jahrzehnten.
von Gerhard Rodler Interview

„Erst ein Zinsanstieg lässt Wohnungspreise wieder fallen“

Die Rekordpreise für Immobilien schauen höher aus, als sie sind. Berücksichtigt man die Inflation, liegen sie sogar unter dem Niveau von 2007, sagt der Chef-Ökonom von HSBC Trinkaus & Burkhardt Stefan Schilbe im Interview mit Gerhard Rodler. Hr. Schilbe, Sie beobachten seit vielen Jahren die internationalen Immobilienmärkte ... mehr >

Die Rekordpreise für Immobilien schauen höher aus, als sie sind. Berücksichtigt man die Inflation, ... mehr >

Stefan Schilbe
von Charles Steiner Duell

Keine Beute für den Adler

Bei der außerordentlichen Hauptversammlung der conwert Immobilien Invest SE wehte Adler Real Estate ein rauer Wind entgegen. So rau, dass sie ihre Tagesordnungspunkte zum Verwaltungsrat wieder zurückzog. Dafür gab's einen (kleinen) Kompromiss. So vehement der conwert-Hauptaktionär Adler Real Estate für seine begehrte außerordentliche ... mehr >

Bei der außerordentlichen Hauptversammlung der conwert Immobilien Invest SE wehte Adler Real Estate ... mehr >

von Grüne Klötze

Meinungsausflug

Wer als Architekt "zwangsoriginell veranlagt" ist, könnte auf die Idee kommen, Häuser von außen nach innen zu planen ... Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Dies gilt selbstverständlich auch für Architektur. Was für den einen zweckmäßige Bauweise mit optischer Auflockerung ist, ist für den anderen möglicherweise ... mehr >

Wer als Architekt "zwangsoriginell veranlagt" ist, könnte auf die Idee kommen, Häuser von außen nach ... mehr >

Interessante Büroprojekte im Umfeld der Wiener Gasometer in Simmering.
von Barbara Wallner Quergeschrieben

Kein oben ohne unten

Das Rennen um das höchste Gebäude der Welt läuft. Auf der Leinwand wirkt der Wolkenkratzer als Symbol oft alles andere als erstrebenswert. Ein Gemälde ist gefunden worden - das Portrait einer jungen Frau. John Preston (Christian Bale) blickt ohne jede Emotion darauf hinab und zuckt nicht mit der Wimper, als er den Befehl gibt: ... mehr >

Das Rennen um das höchste Gebäude der Welt läuft. Auf der Leinwand wirkt der Wolkenkratzer als Symbol ... mehr >

von Selfie

Willkommen im Leben

Auszeit ist für Ewald Stückler von t.o.c. der Adrenalin-Kick für Körper und Geist beim Heliskiing. Ewald Stückler, Managing Director von Tecno Office Consult und Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Büroimmobilie - Entwicklung, Planung, Umsetzung der Übersiedlung oder des laufenden Managements -, nimmt sich auf besondere ... mehr >

Auszeit ist für Ewald Stückler von t.o.c. der Adrenalin-Kick für Körper und Geist beim Heliskiing. Ewald ... mehr >

ewald stückler und gattin heliskiing.JPG
von Rudolf Preyer Kommunalwirtschaft

"Der Bogen über das gesamte Jahr"

Hall in Tirol wächst stetig - an Einwohnern und auch geschäftlich. Der charmante Stadtmanager Michael Gsaller wäre viel zu bescheiden, rezente Erfolge allein auf sein Konto zu verbuchen. Ist er in Hall in Tirol unterwegs, erkennt man ihn von Weitem schon an seinem lockigen Haar, quasi seinem „Markenzeichen“: Michael Gsaller ... mehr >

Hall in Tirol wächst stetig - an Einwohnern und auch geschäftlich. Der charmante Stadtmanager Michael ... mehr >

Das Citymanagement Hall in Tirol betreibt „aktives Leerflächenmanagement samt Frühwarnsystem“.
von Rudolf Preyer Kommunalwirtschaft

Public Viewing: I wer' narrisch!

Wir freuen uns schon auf die Fußball-Europameisterschaft 2016. Viele Gemeinden wollen mit Public Viewing gemeinsames Fußball-Schauen auf dem Rathausplatz ermöglichen. Sie müssen jetzt Anmeldefristen und Regeln beachten. „Tooor, Tooor, Tooor, I wer' narrisch!“ Wer hat den Schlachtruf von „Edi“ Finger sen. nicht im Ohr: Hans ... mehr >

Wir freuen uns schon auf die Fußball-Europameisterschaft 2016. Viele Gemeinden wollen mit Public Viewing ... mehr >