Immobilien Magazin 12/2016

Sharing is caring

Was die Wiener Börse mit Philantropie zu tun hat.


Die Top-Projekte 2017
Welches sind die spannendsten Projekte im kommenden Jahr? Was tut sich in Wien? Wie sieht es in den Bundesländern aus? Und an welchen Seen befinden sich die Hotspots? Wir liefern einen Überblick!

Was tut sich in ... CEE und SEE?
In welchen Ländern Süd- und Mittelosteuropas rollt der Rubel? Welche Länder sind im Kommen? Und welche Assetklassen sind wo beliebt?

Die besten Investmentchancen 2017
Immo-AGs und österreichische Fonds im Vergleich: Wo investiert es sich am besten? Welche Investmentchancen ergeben sich im kommenden Jahr?

Inhalt12/2016

von Gerhard Rodler Editorial

Konstante Veränderung

Das eben zu Ende gehende Immobilienjahr 2016 wird für die meisten Unternehmen der Branche als Rekordjahr der positiven Art in die Firmengeschichte eingehen. Zumindest jene Unternehmen, die rechtzeitig auf die sichere Karte Wohnimmobilien gesetzt haben (und sich dabei nicht nur ... mehr >

Das eben zu Ende gehende Immobilienjahr 2016 wird für die meisten Unternehmen der Branche als Rekordjahr der positiven Art in die Firmengeschichte eingehen. Zumindest jene Unternehmen, die rechtzeitig auf die sichere Karte Wohnimmobilien gesetzt haben (und sich ... mehr >

von Philip Verdino, Partner der SOT Libertas Intercount Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung Gesellschaft m.b.H. Steuern und Recht

Überraschung durch EU-Erbrecht?

Seit einem Jahr gilt in fast allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union die Europäische Erbrechtsverordnung. Dabei spielt die Festlegung des "gewöhnlichen Aufenthalts" eine wesentliche Rolle. Verstirbt ein Erblasser, so unterliegt nach der EU-Erbrechtsverordnung (EuErbVO) die gesamte Rechtsnachfolge von Todes wegen dem Recht ... mehr >

Seit einem Jahr gilt in fast allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union die Europäische Erbrechtsverordnung. ... mehr >

Mag. Philip Verdino
von Charles Steiner Top-Projekte 2017

Blühendes Betongold

In Österreich entstehen zahlreiche Projekte - eines interessanter als das andere. Die Pipeline für das kommende Jahr ist prall gefüllt, denn auch in den Bundesländern tut sich einiges. Fast überall rollen die Bagger an, heben Fundamente aus und Ziegel werden Stein für Stein hochgezogen. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass ... mehr >

In Österreich entstehen zahlreiche Projekte - eines interessanter als das andere. Die Pipeline für ... mehr >

Würde man Österreichs Projekte mit Legosteinen bauen müssen, würde man beim dänischen Erzeuger mit dem Material nicht mehr nachkommen. So viele Projekte gibt es.
von Charles Steiner Top-Projekte 2017

Hauptstadt der Projekte

Nirgendwo sonst in Österreich entstehen so viele Projekte in Wien. Ob Gewerbe, Wohnen in allen Segmenten oder ganze Quartiere: In Wien rollt der Euro. Wien bleibt Wien. In Österreich hat die Bundeshauptstadt sowieso ein Alleinstellungsmerkmal. Nicht nur, weil es die größte Stadt in der Alpenrepublik ist. Sondern weil nach wie ... mehr >

Nirgendwo sonst in Österreich entstehen so viele Projekte in Wien. Ob Gewerbe, Wohnen in allen Segmenten ... mehr >

von Charles Steiner Top-Projekte 2017

Am See

Seegrundstücke sind nicht erst seit gestern beliebt. Das Wasser, die Entspannung, die Ruhe - all das lieben die Menschen. Und auch die Bauwirtschaft. Auf einigen Seen Österreichs entstehen spannende Projekte. An einem See zu leben ist schön. Deshalb wollen auch viele Menschen an einem solchen Gewässer leben. Oder Urlaub machen. ... mehr >

Seegrundstücke sind nicht erst seit gestern beliebt. Das Wasser, die Entspannung, die Ruhe - all das ... mehr >

von Charles Steiner Selfie

Mein Selfie mit...Michael Schmidt

Bei Terminen kann man auch jede Menge Spaß haben. So etwa mit Michael Schmidt, Geschäftsführer der 3SI Immogroup. Bei einem angeregten Gespräch über aktuelle Projekte, die er mit seinem Unternehmen in der Pipeline hat, stimmte Schmidt auch gleich zu, sich mit dem Redakteur fotografieren zu lassen. „Sehr gerne“, so die Antwort ... mehr >

Bei Terminen kann man auch jede Menge Spaß haben. So etwa mit Michael Schmidt, Geschäftsführer der ... mehr >

von Charles Steiner Interview

Mehr als ein Fenster

Das Aluminium Fenster Institut will mit dem AFI-KnowHow-Corner gezielt Architekten, Bauherren und Auftraggeber miteinander vernetzen, um sie dahingehend zu sensibilisieren, bei der Auftragsvergabe für Fenster auch die entsprechende Qualität zu wählen. Wie, erzählt der Geschäftsführer des Aluminium Fenster Instituts, Harald Greger ... mehr >

Das Aluminium Fenster Institut will mit dem AFI-KnowHow-Corner gezielt Architekten, Bauherren und ... mehr >

Mag. harald Greger, Geschaeftsführer Aluminium-Fenster-Institut
von Romana Kanzian aus Berlin Story

Bryan Adams treibt
Mieten in die Höhe

Der kanadische Rockstar verkauft Teile seine Atelierhalle in Berlin. Auch die österreichische S IMMO sieht die aufstrebende Kreativwirtschaft als wichtige Zielgruppe. Berlin wird teurer. Seit Berlin weniger "arm" aber immer noch "sexy" genug ist, sind Industrieflächen an der Spree heiß begehrte Spekulationsobjekte. Viele Künstler ... mehr >

Der kanadische Rockstar verkauft Teile seine Atelierhalle in Berlin. Auch die österreichische S IMMO ... mehr >

Viele dachten, der kanadische Rockstar wäre ein Mäzen der Kreativen. Aber er ist auch Geschäftsmann, weswegen er seine Ateliers in der Spreehalle sehr teuer vermieten will.
von Charles Steiner Interview

Software in der rauen Praxis

Gerade, wenn es um länderübergreifende Software geht, ist das Thema Datenqualität virulent. Helmut Bellach, der Geschäftsführer von LeanMIS, einem Anbieter von Software für Asset Management, im Gespräch mit Charles Steiner über die Herausforderungen bei der Programmierung. Sie bieten Software an, die Daten von größeren Portfolios ... mehr >

Gerade, wenn es um länderübergreifende Software geht, ist das Thema Datenqualität virulent. Helmut ... mehr >

Herlmut Bellach, Geschäftsführer LeanMIS
von Stefan Posch Story

Das Comeback einer Region

Nach den Turbulenzen während der Finanzkrise zeigt der Immobilienmarkt in der CEE- und SEE-Region wieder mit Rekordzahlen auf. Mit Osteuropa steht den westeuropäischen Staaten ein gigantisches Hongkong vor der Haustür, sagte einst der deutsche Politiker Elmar Pieroth. Was den Immobilienmarkt betrifft, scheint sich die Voraussagung ... mehr >

Nach den Turbulenzen während der Finanzkrise zeigt der Immobilienmarkt in der CEE- und SEE-Region ... mehr >

Warschauer City. Polen ist mit Abstand der größte Immobilieninvestmentmarkt der CEE-Region.
von Heinz Goedeckemeyer Investments

Konsolidierung nach Höhenflug

Nach enormen Kurssteigerungen befinden sich Immobilienaktien in einer Konsolidierungsphase. Anleger österreichischer Immobilien AGs sollten 2017 selektiv vorgehen, denn europäische Immobilienaktien befinden sich nach den starken Kursavancen in einer Konsolidierungsphase. Angestoßen wurde diese einerseits durch die möglicherweise ... mehr >

Nach enormen Kurssteigerungen befinden sich Immobilienaktien in einer Konsolidierungsphase. Anleger ... mehr >

Die Alte Börse in Wien.
von Robert Rosner Investments

New York im Schatten
der Luxus-Türme

Auch wenn Präsident Donald Trump auch diese Situation wohl nicht wirklich kalmieren wird, das Phänomen an sich gibt es schon länger. Die Wolkenkratzer der Superreichen bereiten den New Yorkern immer mehr Ärgernis. Der New Yorker Immobilien-Wahnsinn nimmt kein Ende. In Manhattan schießen die Nobel-Wolkenkratzer weiter aus dem ... mehr >

Auch wenn Präsident Donald Trump auch diese Situation wohl nicht wirklich kalmieren wird, das Phänomen ... mehr >

von Romana Kanzian, Redaktionsbüro Berlin Interview

„Dynamisch und sexy“

Die deutsche Hauptstadt hat sich entwickelt, von "arm aber sexy" zu "dynamisch und sexy". Die BUWOG hat sich innerhalb weniger Jahre zum zweitgrößten privaten Wohnbauunternehmen Berlins entwickelt. Und das Wachstum geht weiter, wie Alexander Happ, Geschäftführer der BUWOG in Deutschland, betont - wirtschaftlich und geographisch. Die ... mehr >

Die deutsche Hauptstadt hat sich entwickelt, von "arm aber sexy" zu "dynamisch und sexy". Die BUWOG ... mehr >

Alexander Happ, Geschäftführer Buwog
von Gerhard Rodler Story

Hermann Rauter, der Philantrop

Für sein soziales Engagement ist Hermann Rauter schon länger bekannt. Und mit seinen Herztraum-Projekten hat er tatsächlich neue Maßstäbe an sozialer Kompetenz in der Immobilienbranche geschaffen. Jetzt hat er sei Haus der PHILANTHROPIE eröffnet. Hermann Rauter war schon immer ein Vor- und eben auch ein Querdenker. Als er seine ... mehr >

Für sein soziales Engagement ist Hermann Rauter schon länger bekannt. Und mit seinen Herztraum-Projekten ... mehr >

Das Haus der PHILANTROPIE hat in der Wiener Börse eine neue Bleibe gefunden. Eine interessante Umnutzung für ein ursprüngliches Gebäude der Hochfinanz.
von Gerhard Rodler Interview

Der Quadratmetermillionär –
HYPO NOE First Facility

Die Zeiten des Eigentümerwechsels liegen Jahre zurück. Jetzt ist die First Facility ein äußerst aktiver Teil des HYPO NOE Konzerns. Mit Appetit auf mehr, wie Geschäftsführerin Vera Futter-Mehringer im Gespräch mit Gerhard Rodler erahnen lässt. Wie passt eigentlich ein Facility-Unternehmen in eine Bankengruppe? Futter - Mehringer: ... mehr >

Die Zeiten des Eigentümerwechsels liegen Jahre zurück. Jetzt ist die First Facility ein äußerst aktiver ... mehr >

Vera Futter-Mehringer, Geschäftsführerin HYPO NOE
von Barbara Bartosek Story

Aviation und Non-Aviation nonchalant

Regionale Flughäfen haben es mitunter nicht einfach. Um lukrativ zu bleiben, müssen Strategien her. Und oft ist damit der Flugverkehr nicht mehr das eigentliche Kerngeschäft. Im Innsbrucker Flughafen-Parkhaus findet sich seit dem Ausbau im Jahr 2015 immer ein gutes Plätzchen für die Autos der Pendler, die es regelmäßig und ... mehr >

Regionale Flughäfen haben es mitunter nicht einfach. Um lukrativ zu bleiben, müssen Strategien her. ... mehr >

von Gerhard Rodler aus Cannes Story

Am Scheideweg

Durch den Onlinehandel sind Shoppingcenter gezwungen, neue Konzepte zu erstellen, um die Erosion der Verkaufsflächen aufzuhalten. Viele konkrete Ergebnisse wurden auf der Mapic allerdings nicht präsentiert. Jörg Bitzer, Retailexperte bei EHL, hat seinen Beruf als Makler ganz offensichtlich nicht verfehlt. Er sieht das Wasserglas ... mehr >

Durch den Onlinehandel sind Shoppingcenter gezwungen, neue Konzepte zu erstellen, um die Erosion der ... mehr >

von Charles Steiner re.comm16

Habt keine Angst

Die re.comm16 wagte in Kitzbühel wieder einen Blick über den Tellerrand für die Branche. Mit interessanten Ansätzen, wie man die Zukunft bewältigen könnte. Sonst kennt man ja Kitzbühel eher als mondänen Austragungsort des berühmt-berüchtigten Abfahrtsrennen auf der Streif. Dass die Ortschaft auch eine Zukunftswerkstatt ist, ... mehr >

Die re.comm16 wagte in Kitzbühel wieder einen Blick über den Tellerrand für die Branche. Mit interessanten ... mehr >

Mehr als 200 Teilnehmer ließen sich von den Top-Speakern bei der re.comm in Kitzbühel inspirieren.
von Stefan Posch Qualitätsmakler-Gala

Qualität hat ihren Preis

Am 10. November fand die FindMyHome.at-Qualitätsmakler-Gala 2016 statt, wo die österreichweit einzige Maklerauszeichnung auf Basis von Kundenbewertungen verliehen wurde. Der Preis wird vergessen, aber die Qualität bleibt, lautet ein französisches Sprichwort. Das gilt aber sicher nicht, wenn der Preis das Qualitätsmaklersiegel ... mehr >

Am 10. November fand die FindMyHome.at-Qualitätsmakler-Gala 2016 statt, wo die österreichweit einzige ... mehr >

Bei der Qualitätsmakler-Gala 2016 wurde gefeiert, getanzt und auch – für einen guten Zweck – gegambelt.
von Rudolf Preyer Story

Happy Birthday, MK Illumination

MK Illumination ist Europas führender Anbieter von außergewöhnlicher, festlicher Beleuchtung. Heuer feiert das österreichische Unternehmen sein 20-jähriges Jubiläum. Dabei ist die Firmengeschichte so faszinierend wie die Lichtkonzepte und Themenwelten, die das Haus kreiert. Im Jahr 1996 standen Klaus und Marie Mark vor der ... mehr >

MK Illumination ist Europas führender Anbieter von außergewöhnlicher, festlicher Beleuchtung. Heuer ... mehr >

Spannendes Abenteuer - schon seit 20 Jahren: Thomas Mark, Marie Mark und Klaus Mark (v.l.) haben ihren Durchbruch mit Weihnachtsbeleuchtung geschafft.
von Rudolf Preyer Kommunalwirtschaft

Auf die Drohne gekommen

Als schwirrten sie uns vor der Nase herum: Drohnen begegnen uns schier überall. Fraglich ist daher, wie sie im kommunalen Bereich eingesetzt werden (können). Wenn für Aufsteiger gilt: "The Sky is the Limit", müssten doch Drohnenkapitäne wahre Erweckungserfahrungen erleben. Drohnen spielen ihre Vorzüge im Vermessen nur schwer ... mehr >

Als schwirrten sie uns vor der Nase herum: Drohnen begegnen uns schier überall. Fraglich ist daher, ... mehr >

Um so eine Drohne abheben zu lassen, braucht es zunächst eine luftfahrtrechtliche Bewilligung, die von der Austro Control erteilt wird.
von Charles Steiner Story

Alles wird anders

Neue Arbeitswelten, Industrie 4.0, Robotisierung: Der 9. IFM-Kongress der TU Wien hat gezeigt, dass die (Immobilien-)Welt einem dramatischen Wandel gegenübersteht. Die Zukunft beginnt nicht erst morgen. Sie beginnt heute schon. Schneller, als man das zu erahnen getraut. Das ist der Schluss, der beim 9. IFM-Kongress an der TU ... mehr >

Neue Arbeitswelten, Industrie 4.0, Robotisierung: Der 9. IFM-Kongress der TU Wien hat gezeigt, dass ... mehr >

Beim 9. IFM-Kongress war eines klar: Die Zukunft ist bereits da. Und das stellt die Immobilienbranche vor Herausforderungen.
von Stefan Posch Real Estate Circle

Die Immobilienbranche
neu gedacht

Beim Real Estate Circle in Stegersbach werden wieder Entscheider der Branche über Trends der Immobilienwirtschaft berichten und diskutieren. Der Real Estate Circle, der am 6. und 7. April 2017 schon zum elften Mal tagen wird, hat sich schon längst als Klassiker im Konferenzkalender der Immobilienbranche etabliert. Beim Strategieforum ... mehr >

Beim Real Estate Circle in Stegersbach werden wieder Entscheider der Branche über Trends der Immobilienwirtschaft ... mehr >

von Barbara Wallner Quergeschrieben

Backpacker‘s Wohnzimmer

Wochen, Monate, Jahre reisen mit nichts als einem Rucksack auf dem Rücken - des einen Ausstiegsphantasie, des anderen Alptraum. Und Backpacker's Alltag. Dementsprechend innig ist die Beziehung zu Flughäfen. Flughafen Manila - es ist Mitternacht und ich stehe vor geschlossenen Türen. In vier Stunden soll ich von hier weiter ... mehr >

Wochen, Monate, Jahre reisen mit nichts als einem Rucksack auf dem Rücken - des einen Ausstiegsphantasie, ... mehr >

Von Wien nach Dubai, nach Bangkok, nach Kuala Lumpur nach Sydney und zurück. Am besten für kein Geld. Backpacker nehmen jene Flüge, die keinem anderen Reisenden zuzumuten sind (sogenannte Gabelflüge). Wie man Layovers von 12 Stunden und mehr übersteht, das haben wir am Wiener Flughafen nachgestellt, der sich als Dummy zur Verfügung gestellt hat.