Immobilien Magazin 06/2017

Mit der Natur die Mitte finden

So nachhaltig baut Österreich


Was tut sich bei... Vorsorgewohnungen?
Noch immer erfreut sich Betongold reger Beliebtheit. Doch wie sieht der aktuelle Markt für Vorsorgewohnungen aus? Welche Player mischen mit? Wer sind die Kunden? Und wie groß soll die perfekte Vorsorgewohnung sein?

Das Onlineplattform-Ranking
Welche Online-Suchmaschine hat die meiste Reichweite? Welche ist bei den Maklern am beliebtesten? Im Onlineplattform-Ranking in Zusammenarbeit mit Imabis finden wir es heraus.

Nachhaltiger Bau und Betrieb
Wie baut man nachhaltig? Was hat Umnutzung von Bestandsimmobilien damit zu tun? Welche umweltfreundlichen Baustoffe gibt es? Und wie betreibt man eine Immobilie ressourcenschonend?

Inhalt06/2017

von Gerhard Rodler Editorial

Liebe Leserinnen und Leser!

Endlich Sommer! So, das musste abseits von Zahlen, Daten, Fakten und Meinungen aus der und über die Immobilienbranche auch einmal gesagt werden. Weil es nämlich auch noch ein Leben abseits der Immo-Branche gibt. Oder bei vielen geben sollte. Es gibt nämlich immer noch (zu viele) ... mehr >

Endlich Sommer! So, das musste abseits von Zahlen, Daten, Fakten und Meinungen aus der und über die Immobilienbranche auch einmal gesagt werden. Weil es nämlich auch noch ein Leben abseits der Immo-Branche gibt. Oder bei vielen geben sollte. Es gibt nämlich ... mehr >

von Gottfried Sulz (Partner) / Christian Oberkleiner (Director), TPA Steuern und Recht

Sparen mit stillen Reserven

Mit stillen Reserven lassen sich durchaus Steuern sparen. Eine Ausnahmeregelung im § 12 EstG macht eine Übertragung solcher auf andere Wirtschaftsgüter möglich. Stille Reserven sind Unterschiedsbeträge zwischen Veräußerungserlösen und Buchwerten von veräußerten Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens. Diese sind bei Veräußerung ... mehr >

Mit stillen Reserven lassen sich durchaus Steuern sparen. Eine Ausnahmeregelung im § 12 EstG macht ... mehr >

Christian Oberkleiner
von Charles Steiner Ranking

Der Markt wächst jetzt zusammen

Die im Vorjahr erwartete Marktkonzentration rückt immer näher. Das beweist zumindest das Plattformranking in Zusammenarbeit mit IMABIS. Der Kampf um die Marktanteile für Immobilienplattformen ist enorm. Vor allem, seit vor drei Jahren ImmobilienScout24 den Mitbewerber Immobilien.net ... mehr >

Die im Vorjahr erwartete Marktkonzentration rückt immer näher. Das beweist zumindest das Plattformranking in Zusammenarbeit mit IMABIS. Der Kampf um die Marktanteile für Immobilienplattformen ist enorm. Vor allem, seit vor drei Jahren ImmobilienScout24 den ... mehr >

von Charles Steiner Interview

Der erste Klick zählt am meisten

Immobilien-Suchmaschinen sind in der Immobilienbranche mittlerweile fest verankert. Um aber dort als Anbieter einer Plattform reüssieren zu können, ist die Bildung einer starken Marke unverzichtbar, sagt immowelt-CEO Carsten Schlabritz im Gespräch mit Charles Steiner. Vor zwei Jahren begann in Deutschland die Fusion von Immowelt ... mehr >

Immobilien-Suchmaschinen sind in der Immobilienbranche mittlerweile fest verankert. Um aber dort als ... mehr >

Carsten Schlabritz
von Charles Steiner Gebäudetechnik

Die digitale Kopie des Menschen

Durch die Gebäudeautomatisierung und Digitalisierung ist vieles einfacher geworden. Doch dabei wird das Thema Datensicherheit immer wichtiger. Das Handy ist mittlerweile das Maß aller Dinge geworden. Mit dem Smartphone kann man einkaufen, Essen bestellen, seine Zugtickets ordern, Mutige führen Banktransaktionen damit durch ... mehr >

Durch die Gebäudeautomatisierung und Digitalisierung ist vieles einfacher geworden. Doch dabei wird ... mehr >

Gebäude sind mittlerweile ebenfalls im Zentrum des “Internet of Things”. Die Vernetzung bringt auch Vorteile.
von Charles Steiner Gebäudetechnik

Haie im Büro

Die HoloLens als lustiges Tool für Geeks? Nein. Mit dieser Hologrammbrille ließe sich das Facilitymanagement deutlich vereinfachen. Die Facilitycomfort zeigte uns, wie. Freitagnachmittag, hier im Millennium Tower. Mit gleich drei Leuten ist die Facilitycomfort zu Besuch, bereits im Vorfeld hatte Christian Call, Leiter der ... mehr >

Die HoloLens als lustiges Tool für Geeks? Nein. Mit dieser Hologrammbrille ließe sich das Facilitymanagement ... mehr >

Das kann man durch die HoloLens sehen. Was jetzt Haie sind, können auch Gebäudeanlagen sein.
von Stefan Posch Gebäudebetrieb

Nachhaltigkeit durch Technik

Die Entwicklung der Technologien für mehr Nachhaltigkeit beim Gebäudebetrieb geht rasend schnell. Eine Chance, den Ressourcenverbrauch von Bestandsgebäuden zu verringern. Bis zum Jahr 2035 soll die weltweite Nachfrage nach Energie laut dem kürzlich veröffentlichten "Energy Outlook" des Energieunternehmens BP um weitere 30 Prozent ... mehr >

Die Entwicklung der Technologien für mehr Nachhaltigkeit beim Gebäudebetrieb geht rasend schnell. ... mehr >

von Stefan Posch Nachhaltigkeit

Auf die Zukunft bauen

Gebäude werden auch für die nächsten Generationen gebaut. Alleine schon deswegen sollte Nachhaltigkeit bei der Errichtung im Vordergrund stehen. Das Bauwesen verbraucht etwa ein Drittel der weltweiten Energie und ist auch für circa ein Drittel der Emissionen verantwortlich. Zudem benötigt der Baubereich etwa 60 Prozent der ... mehr >

Gebäude werden auch für die nächsten Generationen gebaut. Alleine schon deswegen sollte Nachhaltigkeit ... mehr >

von Charles Steiner Interview

Vom Entwickler zum Assetmanager

Der ORBI Tower ist verkauft, im Sommer ist er fertiggestellt. Wie es dann mit dem Entwickler des Büroclusters TownTown, der IWS TownTown AG dann weitergeht, erzählt Geschäftsführer Ernst Machart im Gespräch mit Charles Steiner. Der ORBI Tower ist jetzt verkauft worden - noch vor Fertigstellung. Was macht die Lage im Bereich ... mehr >

Der ORBI Tower ist verkauft, im Sommer ist er fertiggestellt. Wie es dann mit dem Entwickler des Büroclusters ... mehr >

von Charles Steiner Vorsorge

Totgeglaubte leben länger

Seitdem der EZB-Leitzins auf so niedrigem Niveau ist, haben Vorsorgewohnungen ein Comeback erlebt. Es wird verkauft wie schon lange nicht mehr. Sparbuch ist out, Vorsorge in. Auf diesen Schluss könnte man zumindest kommen, wenn man mit Marion Weinberger-Fritz zu dem Thema telefoniert. Denn, so erzählt die Geschäftsführerin ... mehr >

Seitdem der EZB-Leitzins auf so niedrigem Niveau ist, haben Vorsorgewohnungen ein Comeback erlebt. ... mehr >

Die ZIMA errichtet in Innsbruck Vorsorgewohnungen, die vor allem für die Vermietung an Studenten geeignet sind.
von Charles Steiner Vorsorge

Augen auf beim Wohnungskauf

Vorsorgewohnungen sind zwar eine beliebte Anlageform, allerdings sollte man sich zu einigen Punkten Gedanken machen. Es gibt auch Risiken. Es ist mit Vorsorgewohnungen eigentlich ein einfaches Prinzip. Man kauft eine Wohnung an, vermietet sie weiter und mit den Mieterträgen kann der Kredit bedient werden, danach kann man sie ... mehr >

Vorsorgewohnungen sind zwar eine beliebte Anlageform, allerdings sollte man sich zu einigen Punkten ... mehr >

In den ParkFlats entstehen auch Vorsorgewohnungen.
von Paul Pichler Vorsorgepotenzial

Unterpremstätten? Sollte
man kennen.

Die steirische C&P Immobilien entwickelte sich in 10 Jahren zu einer führenden Adresse im Bereich Vorsorgewohnungen für Privatkunden. Und die Ambitionen bleiben hoch. Mit exakt 2.038 Einwohnern (Stand 1.1.2016) eignet sich Unterpremstätten nur bedingt als Mekka der österreichischen Immobilienwirtschaft. Im vergangenen Jahr ... mehr >

Die steirische C&P Immobilien entwickelte sich in 10 Jahren zu einer führenden Adresse im Bereich ... mehr >

Das Brauquartier Puntigam ist Aushängeschild von C&P Immobilien.
von Gerhard Rodler Interview

„Wir haben Zuwachs bekommen“

Der geschäftsführende Gesellschafter der EHL, Michael Ehlmaier, und die beiden Geschäftsführer der EHL Immobilien Bewertung GmbH, Astrid Grantner und Wolfgang Wagner, mit Gerhard Rodler über Herausforderungen, Chancen und die härteste Währung am Markt. Zehn Jahre betreiben Sie schon das Bewertungsgeschäft, und immer hat das ... mehr >

Der geschäftsführende Gesellschafter der EHL, Michael Ehlmaier, und die beiden Geschäftsführer der ... mehr >

von Charles Steiner Marken im Retail

Achten Sie auf die Marke!

Der Onlinehandel gräbt Shoppingcentern und FMZ den Markt ab, ist seit Jahren schon zu hören. Also müssen sich Retailer neue Konzepte überlegen. Die Immofinanz tut das mit Markenbildung, will Kunden und Mieter langfristig binden. Das funktioniert. Wenn man mit einer Marke arbeitet, muss man sie strikt definieren - und das Definierte ... mehr >

Der Onlinehandel gräbt Shoppingcentern und FMZ den Markt ab, ist seit Jahren schon zu hören. Also ... mehr >

Schlicht, aber einprägsam: Mit Stop Shop schuf die Immofinanz eine eigene Marke für ihre Fachmarktzentren.
von Charles Steiner Interview

Haus, das Zins bringt

Der Wiener Zinshausmarkt hat sich 2016 auf hohem Niveau stabilisiert. Das macht auch die Bundesländer für Anleger interessant, sagt Gerhard Hudej von Hudej Zinshäuser. Sie haben ja die Zinshäuser in Wien und den Bundesländern analysiert. Wie sieht der Markt in den Landeshauptstädten aus? Gerhard Hudej: Der Zinshausmarkt in ... mehr >

Der Wiener Zinshausmarkt hat sich 2016 auf hohem Niveau stabilisiert. Das macht auch die Bundesländer ... mehr >

 Gerhard Hudej, Hudej Zinshäuser
von Romana Kanzian, Redaktionsbüro Berlin Berliner Stadtgeschichten

Gutes wollen, Böses schaffen

Wer in Berlin einen schnieken Altbau bewohnt, muss im Herbst mit bis zu 40 Prozent Mieterhöhung rechnen. Ermöglicht wurde der Anstieg durch einen umgekehrten faustischen Pakt. Es hat vielerlei Gründe, warum ich gern den Video-Shop in meiner Straße aufsuche: Vom Autorenkino bis ... mehr >

Wer in Berlin einen schnieken Altbau bewohnt, muss im Herbst mit bis zu 40 Prozent Mieterhöhung rechnen. Ermöglicht wurde der Anstieg durch einen umgekehrten faustischen Pakt. Es hat vielerlei Gründe, warum ich gern den Video-Shop in meiner Straße aufsuche: ... mehr >

von Charles Steiner DMAA goes Korea

Vom Mittersteig nach Südkorea

Österreichische (Architekten)-Handschrift in Goyang: Vor Kurzem eröffnete dort das Hyundai Motorstudio. Gestaltet wurde es von den Wiener Architekten Delugan Meissl Associated Architects. Mitten im Herzen des vierten Bezirks, an einem ruhigen, vom Straßenverkehr wenig berührten Platz am Mittersteig, dort wo sich mehrere ... mehr >

Österreichische (Architekten)-Handschrift in Goyang: Vor Kurzem eröffnete dort das Hyundai Motorstudio. ... mehr >

von Gerhard Rodler Interview

“Börsennotierte Unternehmen
als Messlatte”

ARE- und BIG-CEO Hans-Peter Weiss hat allen Grund, stolz zu sein. Die von ihm vor fünf Jahren ins Leben gerufene ARE Austrian Real Estate hat sich zwischenzeitig zu einem der wichtigsten Player des Landes entwickelt. Börsefit wäre die ARE bereits. Aber: die von Anfang an immer wieder im Gespräch gewesene Teilprivatisierung, scheint ... mehr >

ARE- und BIG-CEO Hans-Peter Weiss hat allen Grund, stolz zu sein. Die von ihm vor fünf Jahren ins ... mehr >

von Charles Steiner Selfie

Mein Selfie mit...Christian Call

Wenn man sich auf einen Business-Termin auf den 44. Stock begibt, dann erwartet man sich anregende Gespräche - etwa über die Digitalisierung im FM-Bereich. Die hat es auch gegeben, und zwar mit Christian Call, dem Kommunikationschef der Facilitycomfort, sowie dem Prokuristen Hermann Kolar und dem Leiter Infrastruktur, Michael ... mehr >

Wenn man sich auf einen Business-Termin auf den 44. Stock begibt, dann erwartet man sich anregende ... mehr >

Christian Call
von Stefan Posch Innovationen am Bau

Bau-Stoff

Textil- und Carbonbeton können aufgrund der höheren Beständigkeit und dem geringeren Materialeinsatz für mehr Nachhaltigkeit am Bau sorgen. Genau 150 Jahren ist es her, als Joseph Monier dem Baustoff Beton zum Durchbruch verhalf. 1867 meldete der französische Gärtner das erste Patent für Eisenbeton an, der heute als Stahlbeton ... mehr >

Textil- und Carbonbeton können aufgrund der höheren Beständigkeit und dem geringeren Materialeinsatz ... mehr >

Bei der Herstellung von Textilbeton werden Carbon- oder Glasfasern zu einer Matte gewebt.
von Barbara Wallner Quergeschrieben

Auf der Mauer, auf der Lauer

...säße gerne Trump. Doch zumindest am Fernsehschirm gibt es eine Mauer, die die Liebe der Fans genießt - im Serienhit "Game of Thrones". Über 8000 Jahre ist sie alt, 482 Kilometer lang und über 200 Meter hoch - und komplett aus Eis gemacht. Ehrfurcht gebietend erhebt sich die Mauer im Norden von Westeros als undurchdringlicher ... mehr >

...säße gerne Trump. Doch zumindest am Fernsehschirm gibt es eine Mauer, die die Liebe der Fans genießt ... mehr >

Der Showdown steht bevor – Nachtwache gegen Nachtkönig.