Intro 13 Treffer

Immobilien Magazin

Wenn Ethik zur Ware wird ...

Nur was man messen, wiegen und schlüssig betrachten kann, taugt zur wissenschaftlichen Betrachtung. Das ist ganz besonders auch bei der Wirtschaftswissenschaft so. Nur was sich in irgendeiner Form zu einer vermarktbaren Ware machen lässt und wo der wirtschaftliche Einsatz auch einen erwartbaren ... mehr >

Nur was man messen, wiegen und schlüssig betrachten kann, taugt zur wissenschaftlichen Betrachtung. Das ist ganz besonders auch bei der Wirtschaftswissenschaft so. Nur was sich in irgendeiner Form zu einer vermarktbaren Ware machen lässt und wo der wirtschaftliche ... mehr >

Immobilien Magazin

Besser, Grösser, Schöner – oder wenigstens cleverer ...

Zugegeben: Wir alle wollen irgendwie zumindest irgendwo die Größten oder Besten sein. Mit unserem Unternehmen, unserem Job – und im Idealfall zuhause. Wenigstens bei der kleinen Tochter oder dem kleinen Sohn. Wettbewerb ist etwas ganz Natürliches und liegt in der Natur des Menschen, und ... mehr >

Zugegeben: Wir alle wollen irgendwie zumindest irgendwo die Größten oder Besten sein. Mit unserem Unternehmen, unserem Job – und im Idealfall zuhause. Wenigstens bei der kleinen Tochter oder dem kleinen Sohn. Wettbewerb ist etwas ganz Natürliches und liegt ... mehr >

Immobilien Magazin

Warum smart living gar nicht (mehr) so smart ist

Noch bevor die Idee von „smart living“ so richtig zu leben begonnen hat, ist sie schon wieder tot. Blöd auch für unseren Verlag, der genau zu diesem Thema ein Standardwerk „smart living – so leben wir 2018“ herausgebracht hat. Obwohl, lesenswert ist es irgendwie trotzdem und sei es nur als ... mehr >

Noch bevor die Idee von „smart living“ so richtig zu leben begonnen hat, ist sie schon wieder tot. Blöd auch für unseren Verlag, der genau zu diesem Thema ein Standardwerk „smart living – so leben wir 2018“ herausgebracht hat. Obwohl, lesenswert ist es irgendwie ... mehr >

Immobilien Magazin

Über zwei ungleiche Brüder

– und ein eingestandenes Scheitern Journalisten stehen in überwiegender Zahl mit der Technik auf Kriegsfuß. Das beginnt beim Beheben selbst kleinerer Computerprobleme und endet – je nach Abenteuerlust und Rückschlagsresistenz – bei so anspruchsvollen technischen Aufgaben wie beispielsweise ... mehr >

– und ein eingestandenes Scheitern Journalisten stehen in überwiegender Zahl mit der Technik auf Kriegsfuß. Das beginnt beim Beheben selbst kleinerer Computerprobleme und endet – je nach Abenteuerlust und Rückschlagsresistenz – bei so anspruchsvollen technischen ... mehr >

Immobilien Magazin

Hurra, wir sind alle Gewinner!

Es ist nun einmal so: Wir alle wollen die Beliebtesten, die Besten (am besten in jeder Hinsicht), Nettesten, Erfolgreichsten, Klügsten sein – oder wenigstens die Schönsten. Von letzterem leben gleich mehrere Branchen überall auf der Welt. In besonders kompetitiven Volkswirtschaften ... mehr >

Es ist nun einmal so: Wir alle wollen die Beliebtesten, die Besten (am besten in jeder Hinsicht), Nettesten, Erfolgreichsten, Klügsten sein – oder wenigstens die Schönsten. Von letzterem leben gleich mehrere Branchen überall auf der Welt. In besonders ... mehr >

Immobilien Magazin

Jahrmarkt der Eitelkeiten

Wer hat die längere Yacht? Schade, dass so wenige Immobilienmenschen Fischer sind. Denn sonst wüssten Sie, dass der Köder dem Fisch schmecken muss – und nicht dem Fischer. Weil das aber eben nicht so ist, ist und bleibt die MIPIM in Cannes so etwas wie die Spitzenveranstaltung der Jahrmärkte ... mehr >

Wer hat die längere Yacht? Schade, dass so wenige Immobilienmenschen Fischer sind. Denn sonst wüssten Sie, dass der Köder dem Fisch schmecken muss – und nicht dem Fischer. Weil das aber eben nicht so ist, ist und bleibt die MIPIM in Cannes so etwas wie die ... mehr >

Immobilien Magazin

Über das älteste Gewerbe der Welt

– und warum es für die Immobilienbranche von so besonderer Bedeutung ist Das älteste Gewerbe der Welt – nein, nicht jenes, an das Sie jetzt wahrscheinlich denken, sondern das tatsächlich älteste Gewerbe – erfreut sich immer zum Start eines neuen Jahres besonders starker Nachfrage. Die ... mehr >

– und warum es für die Immobilienbranche von so besonderer Bedeutung ist Das älteste Gewerbe der Welt – nein, nicht jenes, an das Sie jetzt wahrscheinlich denken, sondern das tatsächlich älteste Gewerbe – erfreut sich immer zum Start eines neuen Jahres besonders ... mehr >

Immobilien Magazin

Von kleinen Schnellbooten und anderen Mythen

Bei all der Unbill, die uns Menschen zeitlebens begleitet, bei all den Dingen, die man sich anfangs so gut wie immer viel besser ausgemalt hat, als sie sich im Rückspiegel dann letztlich darstellen, gibt es doch etwas sehr Tröstliches. Die – gesunde – menschliche Psyche hält ein Zaubermittel ... mehr >

Bei all der Unbill, die uns Menschen zeitlebens begleitet, bei all den Dingen, die man sich anfangs so gut wie immer viel besser ausgemalt hat, als sie sich im Rückspiegel dann letztlich darstellen, gibt es doch etwas sehr Tröstliches. Die – gesunde – menschliche ... mehr >

Immobilien Magazin

clever & smart

Klar doch, alle wollen wir smart sein. Und clever sowieso. Irgendwie geht es auch gar nicht mehr, nicht smart zu sein. Weil smart, das ist das „light“ des vorigen Jahrzehntes. Angefangen hat alles mit „light“-Joghurt und „light“-Limonade. Dann kam die „light“-Wurst, das „light“-Fertiggericht ... mehr >

Klar doch, alle wollen wir smart sein. Und clever sowieso. Irgendwie geht es auch gar nicht mehr, nicht smart zu sein. Weil smart, das ist das „light“ des vorigen Jahrzehntes. Angefangen hat alles mit „light“-Joghurt und „light“-Limonade. Dann kam die „light“-Wurst, ... mehr >

Immobilien Magazin

Welche Zukunft hat die Büroimmobilienbranche?

Mehr als ein halbes Jahrhundert nach dem Zweiten Weltkrieg muss man es ganz klar sagen: Österreich ist – jedenfalls was die Assetklasse Büro betrifft – gebaut. Und zwar nicht nur in der ersten Generation (wo es darum ging, möglichst schnell auch auf Kosten von Architektur und Energieeffizienz ... mehr >

Mehr als ein halbes Jahrhundert nach dem Zweiten Weltkrieg muss man es ganz klar sagen: Österreich ist – jedenfalls was die Assetklasse Büro betrifft – gebaut. Und zwar nicht nur in der ersten Generation (wo es darum ging, möglichst schnell auch auf Kosten von ... mehr >