Preise 38 Treffer

immoflash

"Immo-Pulverfass" China

Der Immobilienmarkt in China ist - weiterhin - außer Kontrolle. Die bisherigen Maßnahmen der Regierung, der Immobilienblase die Luft etwas herauszunehmen, sind bisland ergebnislos verpufft. Das Problem: Aufgrund der neuen Restriktionen bei der Kapitalausfuhr aus China dürfte noch mehr Geld ... mehr >

Der Immobilienmarkt in China ist - weiterhin - außer Kontrolle. Die bisherigen Maßnahmen der Regierung, der Immobilienblase die Luft etwas herauszunehmen, sind bisland ergebnislos verpufft. Das Problem: Aufgrund der neuen Restriktionen bei der Kapitalausfuhr ... mehr >

Immobilien Magazin

Wien, Wien nur du allein!

Der Wiener Immobilienmarkt ist durch das Bevölkerungswachstum geprägt. Die Nachfrage ist groß, das Angebot aber beschränkt. Wien ist nach Berlin die bevölkerungsreichste Stadt im deutschsprachigen Raum und wächst immer weiter. In den vergangenen zehn Jahren hat die Einwohnerzahl laut Statistik Austria um rund ein Zehntel zugelegt. Das ... mehr >

Der Wiener Immobilienmarkt ist durch das Bevölkerungswachstum geprägt. Die Nachfrage ist groß, das ... mehr >

Die Metropole Wien wird immer größer. Mit dem Bevölkerungswachstum kommt vor allem der Wohnungsbau nicht nach. Im Office-Bereich ist nach eher mäßigen Jahren ein Aufschwung in Sicht. Auch Handelsimmobilien könnten von der immer höher werdenden Einwohnerzahl profitieren.
Immobilien Magazin

Boom rettet Chinas Wachstumszahlen

Der Durchschnittsverdienst in Peking ist auf 900 Euro geklettert. Die durchschnittlichen (!) Quadratmeterkosten für ein Eigenheim dort hingegen auf 7400 Euro. Und es geht weiter: 2016 kletterten die Preise um 25 Prozent. Ein Lokalaugenschein. Um rund 50 Prozent haben sich Wohnungen in Deutschlands größten Städten seit 2010 verteuert. ... mehr >

Der Durchschnittsverdienst in Peking ist auf 900 Euro geklettert. Die durchschnittlichen (!) Quadratmeterkosten ... mehr >

In China boomen Immobilien derart, dass viele das Platzen einer gigantischen Blase befürchten. Mittlerweile beschäftigt dieses Thema auch die oberste Politik.
immoflash

Österreichs Hauspreise steigen stark

Am stärksten steigen die Einfamilienhauspreise derzeit zwar in Ungarn. Das ist aber einerseits mit dem vergleichsweise niedrigen Ausgangsniveau zu erklären, andererseits aber auch wegen der in Ungarn besonders deutlichen Flucht in Privatimmobilien, weil dort auch noch der Forint-Effekt zum ... mehr >

Am stärksten steigen die Einfamilienhauspreise derzeit zwar in Ungarn. Das ist aber einerseits mit dem vergleichsweise niedrigen Ausgangsniveau zu erklären, andererseits aber auch wegen der in Ungarn besonders deutlichen Flucht in Privatimmobilien, weil dort ... mehr >

immoflash

Rekordumsatz am deutschen Immobilienmarkt

Im vergangenen Jahr wurde auf dem deutschen Immobilienmarkt ein neuer Rekordumsatz verzeichnet. 2015 wurden 213,9 Milliarden Euro, um 16 Prozent mehr als 2014, mit Immobilien umgesetzt. Das zeigt die aktuelle GEWOS-Immobilienmarktanalyse IMA. Mit 150,9 Milliarden Euro fallen 71 Prozent ... mehr >

Im vergangenen Jahr wurde auf dem deutschen Immobilienmarkt ein neuer Rekordumsatz verzeichnet. 2015 wurden 213,9 Milliarden Euro, um 16 Prozent mehr als 2014, mit Immobilien umgesetzt. Das zeigt die aktuelle GEWOS-Immobilienmarktanalyse IMA. Mit 150,9 Milliarden ... mehr >

immoflash

Nach Brexit-Votum stürzen Immo-Preise

Wie es die Experten erwartet hatten - immoflash hatte im Vorfeld mehrfach darüber berichtet - sind die Preise für britische Immobilien in den Sturzflug übergegangen. Besonders betroffen davon ist naturgemäß London. Die Unsicherheit nach dem Brexit-Votum schlägt hier in praktisch allen Assetklassen ... mehr >

Wie es die Experten erwartet hatten - immoflash hatte im Vorfeld mehrfach darüber berichtet - sind die Preise für britische Immobilien in den Sturzflug übergegangen. Besonders betroffen davon ist naturgemäß London. Die Unsicherheit nach dem Brexit-Votum schlägt ... mehr >

immoflash

Wohnen in Mailand immer teurer

Wohnen in Mailand ist zwischenzeitig ein teurer Spaß geworden. Für Eigentumswohnungen errechnete Engel & Völkers hier für das vergangene Jahr in sehr guten Lagen im Schnitt Quadratmeterpreise von bis zu 8.500 Euro. Zu den sehr guten Lagen Mailands zählen das moderne Geschäftszentrum Porta ... mehr >

Wohnen in Mailand ist zwischenzeitig ein teurer Spaß geworden. Für Eigentumswohnungen errechnete Engel & Völkers hier für das vergangene Jahr in sehr guten Lagen im Schnitt Quadratmeterpreise von bis zu 8.500 Euro. Zu den sehr guten Lagen Mailands zählen das ... mehr >

immoflash

Bier: Preise werden weiter steigen

Die Immobilienpreise sind noch lange nicht am Plafond, sagt UBM-CEO Karl Bier. Beispielsweise hatte die UBM den Verkaufsprozess für ein Objekt in Berlin im Frühjahr dieses Jahres abgebrochen, um einige Monate mit einen um acht Prozent höheren Verkaufserlös abzuschließen. Bier: „Auch die ... mehr >

Die Immobilienpreise sind noch lange nicht am Plafond, sagt UBM-CEO Karl Bier. Beispielsweise hatte die UBM den Verkaufsprozess für ein Objekt in Berlin im Frühjahr dieses Jahres abgebrochen, um einige Monate mit einen um acht Prozent höheren Verkaufserlös abzuschließen. Bier: ... mehr >

immoflash

Spaniens Immopreise steigen wieder

Madrids Wohnimmobilienmarkt hat die Talsohle durchschritten und verzeichnet einen Aufwärtstrend. So das Ergebnis des aktuellen Engel & Völkers „Marktbericht Madrid 2016“. „Das Jahr 2015 war für den Immobilienmarkt in Madrid ein Wendepunkt“, erklärt Paloma Pérez Bravo, Geschäftsführerin des ... mehr >

Madrids Wohnimmobilienmarkt hat die Talsohle durchschritten und verzeichnet einen Aufwärtstrend. So das Ergebnis des aktuellen Engel & Völkers „Marktbericht Madrid 2016“. „Das Jahr 2015 war für den Immobilienmarkt in Madrid ein Wendepunkt“, erklärt Paloma Pérez ... mehr >

immoflash

Hauspreise EU-weit gestiegen

Die Hauspreise sind im Durchschnitt aller EU-Staaten im vierten Quartal 2015 im Vergleich zu den letzten drei Monaten 2014 um 2,9 Prozent gestiegen. In der EU gab es laut jüngsten Eurostat-Daten einen Anstieg um 3,8 Prozent. Am stärksten stiegen die Hauspreise in Schweden (14,2 Prozent), ... mehr >

Die Hauspreise sind im Durchschnitt aller EU-Staaten im vierten Quartal 2015 im Vergleich zu den letzten drei Monaten 2014 um 2,9 Prozent gestiegen. In der EU gab es laut jüngsten Eurostat-Daten einen Anstieg um 3,8 Prozent. Am stärksten stiegen die Hauspreise ... mehr >