Preisentwicklung 30 Treffer

immoflash

Wohninvestments im Fokus von Investoren

Die hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien veranlasst Investoren ihr Risikoprofil anzupassen und den geografischen Schwerpunkt stärker auf die sog. B- und C-Kategorien zu richten - sowohl im Neubau- als auch im Bestandssegment. Diese Strategie schlägt sich in weiter anziehenden Mietpreisen bzw. ... mehr >

Die hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien veranlasst Investoren ihr Risikoprofil anzupassen und den geografischen Schwerpunkt stärker auf die sog. B- und C-Kategorien zu richten - sowohl im Neubau- als auch im Bestandssegment. Diese Strategie schlägt sich in weiter ... mehr >

immoflash

Trendwende: Berlin so teuer wie München

Bis jetzt galt eigentlich Berlin als eine der billigsten Hauptstädte Europas, was die Wohnkosten betrifft - zumindest, wenn man diese am nötigen Anteil des verfügbaren Durchschnittseinkommens bemisst. In den zurückliegenden Jahren sind die Mieten aber nirgend wo so stark gestiegen wie in ... mehr >

Bis jetzt galt eigentlich Berlin als eine der billigsten Hauptstädte Europas, was die Wohnkosten betrifft - zumindest, wenn man diese am nötigen Anteil des verfügbaren Durchschnittseinkommens bemisst. In den zurückliegenden Jahren sind die Mieten aber nirgend ... mehr >

immoflash

Studenten jammern in München am meisten

Für Studenten ist Wohnen in den vergangenen fünf Jahren in Deutschland bundesweit teurer geworden. Das zeigt der neue Studentenwohnpreisindex des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und der Deutschen Real Estate Funds (DREF) in Kooperation mit ImmobilienScout24. In München, Frankfurt und Hamburg zahlen Studenten für eine Wohnung ... mehr >

Für Studenten ist Wohnen in den vergangenen fünf Jahren in Deutschland bundesweit teurer geworden. ... mehr >

Durchschnittliche Mieten Studenten D.png
immoflash

Re/max-ImmoSpiegel: Rekordjahr 2015

Die endgültigen Zahlen des Re/max ImmoSpiegel liegen zwar erst im März 2016 vor, schon jetzt aber ist klar: 2015 wurde erstmals die Grenze von 100.000 Immobilien-Verkäufen pro Jahr deutlich durchbrochen; rund ein Zehntel geht auf das Konto von Vorzieheffekten wegen der Steuerreform. „Das steigende Immobilienangebot im Jahr 2015, die weiterhin ... mehr >

Die endgültigen Zahlen des Re/max ImmoSpiegel liegen zwar erst im März 2016 vor, schon jetzt aber ... mehr >

14_20160107_(C) RE:MAX:APA-Fotoservice:Ludwig Schedl.jpg
immoflash

Billiges wird am meisten teurer

Der Köder muss nicht dem Fischer, sondern dem Fisch schmecken. Diese klassische Erkenntnis sollten auch die Investoren bei ihren Ankaufsentscheidungen berücksichtigen. Dann die am stärksten an Wert gewinnenden Immobilien in Deutschland sind jene, die der unteren Preiskategorie zuzuordnen ... mehr >

Der Köder muss nicht dem Fischer, sondern dem Fisch schmecken. Diese klassische Erkenntnis sollten auch die Investoren bei ihren Ankaufsentscheidungen berücksichtigen. Dann die am stärksten an Wert gewinnenden Immobilien in Deutschland sind jene, die der unteren ... mehr >

immoflash

Immopreise: Salzburg schlägt Wien

Mit Immobilienpreisen von 4.823 Euro pro Quadratmeter ist Salzburg die teuerste Großstadt Österreichs, sogar Innsbruck (4.430 Euro) und Wien (3.980 Euro) liegen deutlich dahinter - das zeigt das Kaufpreisbarometer von immowelt.at im ersten Halbjahr 2015. Den größten Preisanstieg innerhalb ... mehr >

Mit Immobilienpreisen von 4.823 Euro pro Quadratmeter ist Salzburg die teuerste Großstadt Österreichs, sogar Innsbruck (4.430 Euro) und Wien (3.980 Euro) liegen deutlich dahinter - das zeigt das Kaufpreisbarometer von immowelt.at im ersten Halbjahr 2015. Den ... mehr >

immoflash

USA zum Tag: Lukratives in Austin

Der Wohnimmobilienmarkt in Austin im US-Bundesstaat Texas befindet sich weiter im Aufwärtstrend. Die Spitzenwerte für exklusive Villen in Toplagen sind in den vergangenen 12 Monaten um bis zu 12 Prozent gestiegen. Die derzeit positive Preisentwicklung ist insbesondere auf die hohe Auslandsnachfrage ... mehr >

Der Wohnimmobilienmarkt in Austin im US-Bundesstaat Texas befindet sich weiter im Aufwärtstrend. Die Spitzenwerte für exklusive Villen in Toplagen sind in den vergangenen 12 Monaten um bis zu 12 Prozent gestiegen. Die derzeit positive Preisentwicklung ist insbesondere ... mehr >

immoflash

Hamburg: Spitzenmieten für Büros steigen

In der ersten Hälfte dieses Jahres wurden in Hamburg etwa 255.000 m² Bürofläche umgesetzt, bis zum Ende des Jahres werden 500.000 m² erwartet. Angesichts dieser Entwicklung prognostiziert Oliver Horstmann, Mitglied der Geschäftsleitung bei Engel & Völkers eine Steigerung der Spitzenmieten ... mehr >

In der ersten Hälfte dieses Jahres wurden in Hamburg etwa 255.000 m² Bürofläche umgesetzt, bis zum Ende des Jahres werden 500.000 m² erwartet. Angesichts dieser Entwicklung prognostiziert Oliver Horstmann, Mitglied der Geschäftsleitung bei Engel & Völkers eine ... mehr >

immoflash

US-Immomarkt wieder fester

Der US-Immobilienmarkt hat sich nicht nur stabilisiert, sondern ist erneut deutlich fester geworden. Die Preise steigen kontinuierlich weiter. Dies ist umso bemerkenswerter, als ja die US-Notenbank ihre jahrelange Politik des billigen Geldes langsam aber kontinuierlich zurück fährt. Entgegen ... mehr >

Der US-Immobilienmarkt hat sich nicht nur stabilisiert, sondern ist erneut deutlich fester geworden. Die Preise steigen kontinuierlich weiter. Dies ist umso bemerkenswerter, als ja die US-Notenbank ihre jahrelange Politik des billigen Geldes langsam aber kontinuierlich ... mehr >

immoflash

Moderate Mieten in Wien

Steigende Mietpreise sind ein Dauerthema in der öffentlichen Diskussion, die Mieten werden häufig als wichtiger Preistreiber genannt. Laut einer aktuelle Analyse von ImmobilienScout24 über die Entwicklung der Immobilienpreise in deutschen und österreichischen Städten sind Mietwohnungen jedoch ... mehr >

Steigende Mietpreise sind ein Dauerthema in der öffentlichen Diskussion, die Mieten werden häufig als wichtiger Preistreiber genannt. Laut einer aktuelle Analyse von ImmobilienScout24 über die Entwicklung der Immobilienpreise in deutschen und österreichischen ... mehr >